So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Markus Landinger.
Markus Landinger
Markus Landinger, Arzt
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1562
Erfahrung:  Facharzt at Praxis Kommedico
103639383
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Markus Landinger ist jetzt online.

Hallo gutenTag mein Name ist ****** und habe folgente Frage

Kundenfrage

Hallo gutenTag mein Name ist ****** und habe folgente Frage ich habe in meinem linken eine TEP Lockerung nun Möchte ich wissen ob das ganze Knie erneuern muß oder es eine andere mölichkeit gibt es zu operieren weil es gerichtet werden muß! JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen. Customer: Ich bin 69 Jahre alt männlich habe eine ICD Implantation herzinsuffizienz NYHA II meine medikamente sind amiodaron200mg/Simva30mg /Torasemid10mg Omeprazol20mg Mirtazapin30mg Bisoprolol10mg Ramipril2,5mg spironolacton50mg Zolpidem10mg Marcumar nach (Quick) JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte? Customer: Nein

Gepostet: vor 9 Tagen.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Markus Landinger hat geantwortet vor 9 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich bin Orthopäde und Unfallchirurg und möchte Ihnen gerne weiterhelfen. Ich werde mich Ihrer Frage widmen und Ihnen dann ausführlich antworten. Bitte haben Sie ein wenig Geduld!

Experte:  Markus Landinger hat geantwortet vor 9 Tagen.

Bei einer gelockerten Knie-TEP gibt es leider keine andere Möglichkeit, als die TEP komplett zu wechseln.
Wichtig ist bei festgestellter Lockerung, dass auch untersucht wird, ob es eine sogenannte septische Lockerung als Ursache gibt. D.h. es können auch Bakterien für die Lockerung verantwortlich sein. Das Kniegelenk sollte also, falls nicht schon geschehen, punktiert werden und das gewonnene Punktat zur mikrobiologischen Untersuchung eingeschickt werden.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Experte:  Markus Landinger hat geantwortet vor 7 Tagen.

Haben Sie noch offene Fragen zum Thema? Falls ja, werde ich Ihnen diese gerne noch beantworten. Ansonsten bitte ich Sie noch um eine freundliche Bewertung durch das Anklicken der Bewertungssterne rechts oben. Nur so kann JustAnswer diese Frage als bearbeitet ablegen. Alles Gute Ihnen.