So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Markus Landinger.
Markus Landinger
Markus Landinger,
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1381
Erfahrung:  Facharzt at Praxis Kommedico
103639383
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Markus Landinger ist jetzt online.

Ich 79 hatte einen Lendenwirbelbruch, der mir Schmerzen

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich 79 hatte im Dezember einen Lendenwirbelbruch, der mir Schmerzen bereitet. Was kann ich tun?
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Weiblich, 79 1x pro Woche alendron aristo
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Orthopäde wissen sollte?
Customer: Bewege mich wenig, da Schmerzen
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ich bin Orthopäde und Unfallchirurg und möchte Ihnen gerne weiterhelfen.
Zunächst empfehle ich Ihnen die Durchführung einer aktuellen Kernspintomographie der Lendenwirbelsäule. Dadurch kann kontrolliert werden, ob der Bruch verheilt ist oder ein schrittweiser weiterer Zusammenbruch des Wirbelkörpers (sogenannte Sinterung) vor sich geht. Im ersten Fall ist es auch möglich, dass die Beschwerden durch zusätzlich vorhandene Abnutzungserscheinungen verursacht werden. Im zweiten Fall, also bei instabilem Wirbelbruch, kann durch die minimalinvasive Zementeinspritzung der Wirbelkörper abgestützt und damit die Schmerzen beendet werden. Für Ihre Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Markus Landinger,
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1381
Erfahrung: Facharzt at Praxis Kommedico
Markus Landinger und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.