So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowak.
Ortho-Doc Nowak
Ortho-Doc Nowak, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2792
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowak ist jetzt online.

Mit welcher Röntgenart wird am sichersten ein langwieriger

Kundenfrage

Mit welcher Röntgenart wird am sichersten ein langwieriger Hüftgelenkschaden diagnostiziert?
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich bin Landwirt .79 Jahre alt.nehme noch keine Schmerzmittel diesbezüglich, die Schmerzen ,nur beim Gehen ,nicht beim Sitzen,oder Radfahren,sind manchmal so stark,daß jeder Schritt richtig weh tut.Anderntags sind die Schmerzen im Hüftgelenk.-Bereich nur halb so schlimm!
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Orthopäde wissen sollte?
Customer: Merkwürdig ist,daßß ich beim Sitzen-Liegen,oder Radfahren überhaupt nichts spüre,aber manchmal beim Gehen sackt die rechte Seite plötzlich wenige cm ab.
Gepostet: vor 24 Tagen.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowak hat geantwortet vor 24 Tagen.

Guten Tag, ich bin Orthopäde und helfe Ihnen heute gerne weiter.

Eine Hüftgelenkarthrose wird einfach durch eine Röntgenaufnahme des Beckens, eine sog. "Beckenübersicht" diagnostiziert. Klinische Anzeichen einer Hüftgelenkarthrose sind eine Bewegungseinschränkung, wobei zuerst die Innenrotation eingeschränkt wird. Beim Sitzen, Liegen und Radfahren ist die Belastung des Hüftgelenks nur sehr gering, was die nur geringen Schmerzen dabei erklären könnte. Eine weitere diagnostische Möglichkeit wäre die Durchführung eines MRT (Kernspintomografie) des Beckens.

Wenn am Hüftgelenk kein path. Befund zu finden ist, wäre an einen Wirbelsäulenschaden der LWS zu denken mit Ausstrahlung in das Bein.

Ich hoffe, Ihnen hiermit behilflich gewesen zu sein und wünsche Ihnen gute Besserung. Bei Bedarf antworte ich gerne nochmals auf Rückfragen. Mit freundlichem Gruß, Dr. Nowak

----------------------------

Über eine positive Bewertung würde ich mich freuen. Klicken Sie dazu einfach 3-5 Sterne oben rechts an, nur so kann mir das System meinen Lohn zuordnen, danke.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.

Bitte buchen sie mir 20.-€ ab für die einfache Antwort von Dr. Nowak, bezüglich Hüftgelenk-Beschwerden! Auf keinen Fall möchte ich irgendwas abonnieren! *****

Experte:  Ortho-Doc Nowak hat geantwortet vor 23 Tagen.

Danke für Ihre Fairness. Alles Gute, Dr. Nowak

Experte:  Ortho-Doc Nowak hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sehr geehrter Kunde, wenn Sie eine positive Bewertung abgeben möchten, so geht das nur, indem Sie oben rechts 3 bis 5 Sterne anklicken. Nur so kann mir das System meine Belohnung zuordnen. Mit freundlichem Gruß, Dr. Nowak