So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowak.
Ortho-Doc Nowak
Ortho-Doc Nowak, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2698
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowak ist jetzt online.

Meine Mutter 77 hat im unteren

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Mutter 77 hat im unteren Lendenwirbel-Steissbeinbereich starke Schmerzen, das Gefühl, als wenn etwas aneinanderreiben würde und teilweise blockiert, z.B. sehr vorsichtig nachts beim Umdrehen sein muss...Welches Schmerzmittel ist zu empfehlen, um die Nieren bestmöglichst zu schonen ?
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Meine Mutter ist 77 und nimmt Medikamente gegen Blutdruckdruck...
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Damals wurde vor Jahren schon mal eine Verengung des Wirbelkanals festgestellt...

Guten Tag, ich bin Orthopäde mit langjähriger Berufserfahrung und helfe Ihnen gerne weiter.

Gegen die Schmerzen hilft am schnellsten und intensivsten Cortison, z.B. Dexamethason 5 mg, ggf. mehrfach täglich, was leider als Nebenwirkung eine Blutdruckerhöhung als Folge hätte. Da Ihre Mutter bereits unter hohem Blutdruck leidet, würde sich das also weitgehend verbieten. Leider sind die sonst üblichen NSAR (nichtsteroidalen Antirheumatika) mit Nebenwirkungen auf die Niere und Leber behaftet. Es bleiben daher am besten halbsynthetische Opioide und Morphinderivate, z.B. Tilidin, z.B. Valoron-N, Oxygesic und andere. Diese Medikamente sind aber nur auf Betäubungsmittelrezept zu erhalten und wirken nicht entzündungshemmend, sondern nur schmerzlindernd. Es gibt sie auch als Schmerzpflaster, das nur alle 3 Tage erneuert werden müsste.

Ich hoffe, Ihnen hiermit die Frage beantwortet zu haben. Bei Bedarf antworte ich gerne nochmals. Mit freundlichem Gruß, Dr. Nowak

--------------------

Bitte nicht vergessen, eine positive Bewertung mit 3-5 Sternen abzugeben, indem Sie diese anklicken, nur so erhalte ich ein Honorar vom System für meine Antwort, danke.

Ortho-Doc Nowak und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.