So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowak.
Ortho-Doc Nowak
Ortho-Doc Nowak, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2675
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowak ist jetzt online.

Hallo. Ich habe seit dem 4. 11. mit Blockierungen des

Kundenfrage

Hallo. Ich habe seit dem 4. 11. mit Blockierungen des Kniegelenkes zu tun. Das Kniegelenk blockiert und plötzlich kann ich es nicht mehr durchstrecken und habe wahnsinnige Schmerzen dabei. Dies dauert dann so lange, bis ich es schaffe, das Bein in die richtige Position zu bekommen und kann dann auch normal ohne Schmerzen weiterlaufen. Nun habe ich vor anderthalb Wochen eine Arthroskopie hinter mich gebracht und es wurde ein freier Gelenkkörper gefunden. Trotzdem haben die Ärzte rausgefunden, dass mein Knorpelschaden ziemlich groß ist und ich Arthrose Grad 3 bis 4 teilweise in meinen Gelenken habe. Da ich erst 44 bin, will man eine Knieprothese noch lange hinauszögern. , ich soll mich aber irgendwann schon einmal damit befassen. Da ich vor dem vierten keinerlei Probleme hatte, außer ein paar gelegentlichen Anlaufschwierigkeiten, möchte ich natürlich nicht. Eine Totalprothese haben Punkt zu meinem Problem was aktuell ist, ich habe nach der arthroskopie trotzdem nach wie vor das Gefühl, dass das Bein jeden Moment blockiert. Bislang ist es nicht blockiert, Das Gefühl ist aber trotzdem da. Kann so etwas trotzdem nach einer Arthroskopie passieren und der Gelenkkörper gegebenenfalls doch nicht dafür verantwortlich gegeben sein?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich bin 44, nehme Telmisartan 80mg, Nibivolol 2,5mg und 50mg Thyranojod
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Orthopäde wissen sollte?
Customer: Ich habe das Bein seit November auch immer "steif" gehalten beim Gehen, damit es nicht wieder "blockiert"
Gepostet: vor 23 Tagen.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowak hat geantwortet vor 23 Tagen.

Guten Tag, ich bin Orthopäde mit langjähriger Erfahrung und beantworte gerne Ihre Frage.

Der freie Gelenkkörper war sehr wahrscheinlich für die Blockierung verantwortlich,eine Blockierung kann jedoch auch von einem gerissenen Meniskus herrühren. Sie sollten das Knie jedoch nicht ständig steif halten, sondern normal versuchen zu bewegen und das Knie mit Ihrer Oberschenkelmuskulatu stabilsieren, da Sie sich sonst einen unnormalen Gang angewöhnen würden, was negative Auswirkungen auf das Knie hätte. Was den Knorpel betrifft, so wäre eine Überbelastung schädlich. Bewegung ohne Belastung wäre hingegen zur Regenerierung nützlich, also z.B. Schwimmen und Fahrradfahren.

Ich hoffe, Ihnen hiermit geholfen zu haben. Bei Bedarf antworte ich gerne nochmals. Mit freundlichem Gruß, Dr. Nowak

------------------

Bitte nicht vergessen, eine positive Bewertung abzugeben, indem Sie 3-5 Bewertungssterne anklicken, nur so erhalte ich einen Teil des von Ihnen eingezahlten Betrages als Honorar, danke.

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Ein gerissener Meniskus o.ä.wurde durch die Arthroskopie ausgeschlossen.Kann es aber doch sein, dass andere Gründe für eine erneute Blockade vorliegen, die bei der Arthroskopie nicht gesehen wurden? Mich belastet das auch enorm, dass ich ständig das Gefühl habe, dass wieder eine Blockade kommt.
Experte:  Ortho-Doc Nowak hat geantwortet vor 23 Tagen.

Es käme noch eine Schleimhautfalte in Frage, die sich einklemmt oder die fortgeschrittene Arthrose des Gelenks.

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Und die Schleimhautfalte kann man während einer Arthroskopie nicht erkennen?Wenn die fortgeschrittene Arthrose der Grund sein sollte, kann man da noch irgendetwas machen, außer einem künstlichen Kniegelenk?
Experte:  Ortho-Doc Nowak hat geantwortet vor 23 Tagen.

Man kann auch bei einer Arthroskopie etwas übersehen. Solange noch sogenannte "Schlaglöcher" im Knorpel sind, kann man Knorpel transplantieren. Wenn jedoch eine sog. "Knorpelglatze" vorhanden ist, also eine größere Fläche fehlenden Knorpels, bleibt leider nur noch die Implantation eines künstlichen Gelenks, womit die Gelenkflächen ersetzt würden.

Experte:  Ortho-Doc Nowak hat geantwortet vor 16 Tagen.

Sehr geehrter Kunde/in,

leider haben Sie bisher noch keine positive Bewertung abgegeben, ohne die ich nicht bezahlt werde. Bitte holen Sie das jetzt nach, indem Sie 3 bis 5 Sterne anklicken, vielen Dank, Dr. Nowak