So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Markus Landinger.
Markus Landinger
Markus Landinger,
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 909
Erfahrung:  Facharzt at Praxis Kommedico
103639383
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Markus Landinger ist jetzt online.

Hallo, Ich habe am 30.12.2019 einen Ski Unfall gehabt. War

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, Ich habe am 30.12.2019 einen Ski Unfall gehabt. War am Dienstag beim Arzt und wurde geröntgt. Keine Knochenbrüche. Meine Hüfte ist nur etwas schief und die Wirbelsäule verdreht. 4 Brustbeinknochen ist etwas angeschwollen am linken Brustkorb, da es mir weh tut wenn ich leicht rein drücke.Orthopäde hat mich eingerenkt und seit dem habe ich starke Rückenschmerzen beim gehen. Muss teilweise stehen bleiben Daches so weh tut.
Der meiste Schmerz ist dann beim Lendenwirbel.Wenn ich mich umdrehe tut es mir zwischen den Schulterblättern weh und wenn ich hüpfe. Dazu kommt noch das ich Knackse am Hals bei manchen Bewegungen was ich zuvor nie hatte.Wie man sieht sind meine Schmerzen schlimmer geworden nach dem einrenken und keine Besserung in Sicht.War die Woche krank geschrieben. Bin mir nicht sicher ob ich am Montag arbeiten gehen soll da ich mit kleinen Kindern arbeite und sie auch heben muss.
Ich hoffe sie können mir weiter helfen was das sein kann.Vielen Dank für ihre Mühe.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Steht alles oben im Text drin
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Orthopäde wissen sollte?
Customer: Nein. Habe sonst keine Probleme mit dem Rücken

Sehr geehrte Fragestellerin, sehr geehrter Fragesteller,

ich bin Orthopäde und Unfallchirurg und möchte Ihnen gerne weiterhelfen. Ich empfehle Ihnen ein MRT der LWS und HWS, da es bei Skiunfällen zu Verletzungen dieser beiden Wirbelsäulenabschnitte kommen kann. Beispielsweise können durch Trauma hervorgerufene Bandscheibenschäden im Röntgen nicht gesehen werden. Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Ihr Dr. Landinger

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ich werde mir einen anderen Arzt suchen da meiner sich nicht auskennt bzw. Er mir keine Überweisung zum MRT gegeben hat.

Ein Rat bräuchte ich noch. Was sagen sie zu den Röntgenbildern?

Mein Arzt meint es ist angeboren. Hatte aber bis jetzt nie Probleme im Hals Bereich.
Vielen Dank.

Vg

Ich werde mir nach Ihrer Bewertung gerne noch Ihre Bilder ansehen. Da ich aber in der Vergangenheit mehrfach schlechte Erfahrungen gemacht habe, möchte ich Sie erst nach der Bewertung weiter beraten und bitte um Verständnis.

Markus Landinger und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.
Zur HWS: hier erkennt man eine Steilstellung in der seitlichen Ansicht, die durch die Verspannung der Nackenmuskulatur bedingt ist. Knöcherne Verletzungen kann ich hier keine erkennen.

Sie haben eine minimale, S-förmige Skoliose, die in der BWS nach links konvex auslenkt und an der LWS rechts konvex zurücklenkt.