So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowak.
Ortho-Doc Nowak
Ortho-Doc Nowak, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2817
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowak ist jetzt online.

Ich hatte vor einigen J. Kompressionsfrakturen (12. Bw,

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich hatte vor einigen J. Kompressionsfrakturen (12. Bw, 1.-3- Lw) und leide seit damals unter massiver Verletzungsangst. Mir ist die Fähigkeit abhanden gekommen einzuschätzen, wann ich röntgen gehen muss und wann nicht. Da das so schädlich ist: Können Sie mir ein paar Richtlinien mitgeben, was ein Rücken so allgemein aushält an Stößen im Alltag? Heute ist mir jemand reingelaufen, dadurch Stoß in die re. Hüfte/Brustkorb.... Kann sich dadurch eine Rückenverletzung an Knochen/Bandsch. einstellen?

Guten Morgen, ich bin Orthopäde mit langjähriger Berufserfahrung und helfe Ihnen gerne weiter.

Durch die Beweglichkeit der Wirbelsäule werden seitliche Stöße abgefangen, da die WS ausweichen kann, daher kommt es zu keinen Verletzungen an den Wirbelkörpern. Kompressionsbrüche der Wirbelkörper entstehen durch vertikale Stauchungen, z.B. bei einem Sturz aus großer Höhe ab 2 m oder bei maximaler Beugung oder Überstreckung der Wirbelsäule. Die Knochendichte spielt dabei auch eine gewisse Rolle, bei einer Osteoporose (Knochenbrüchigkeit) kann es daher eher zu Brüchen kommen. Eine Osteoporose kann durch eine Knochendichtemessung festgestellt werden, die dabei notwendige Röntgenstrahlung ist äußerst gering. Ob Röntgenaufnahmen bei einer Verletzung notwendig sind, sollte der behandelnde Orthopäde entscheiden nach entsprechender klinischer Untersuchung. Bei einem Wirbelbruch hätten sie entsprechend starke Rückenschmerzen.

Ich hoffe, Ihnen hiermit geholfen zu haben und die Frage beantwortet zu haben. Bei Rückfragen antworte ich gerne nochmals.

Alles Gute und viel Glück im Neuen Jahr, Ihr Dr. Nowak

--------------------

Bitte nicht vergessen, eine positive Bewertung abzugeben, indem Sie 3-5 Sterne anklicken, nur so erhalte ich einen Teil des von Ihnen eingezahlten Betrages als Honorar, danke.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Dieses Reinlaufen heute hat also eher keine oder sicher keine Schädigungen hervorgerufen?

Ja, davon gehe ich aus.

Ortho-Doc Nowak und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Dieses seitliche Reinlaufen hat also keine Schädigungen hervorgerufen? Verstehe ich das richtig?
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Danke!

Gerne geschehen. Alles Gute.