So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Markus Landinger.
Markus Landinger
Markus Landinger,
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 792
Erfahrung:  Facharzt at Praxis Kommedico
103639383
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Markus Landinger ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Dr. Landinger! Ich bin erstaunt, Sie

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrter Herr Dr. Landinger!Ich bin erstaunt, Sie hatten mit allem recht! Und glücklich darüber bin ich auch :-) Ich habe tatsächlich keine Atlantodental Arthrose, genau wie sie sagten, und wirklich "normale" Uncathrosen von C5 abwärts! JJUUUHHHUUUU !Aber, so wie es sein muss ist in diesem Befund wieder etwas eigenartiges erwähnt worden, und zwar eine Rechtskonvexe Achsenabweichung. Ich habe da nachgesehen in meinen anderen Röntgen, und da ist davon nicht die Rede?
Ich glaube nicht das ich innerhalb von 2 Monaten eine Skoliose der HWS bekommen habe, und möchte hier ganz ehrlich sein. Ich habe leider schon seit Monaten eine gewaltige Verspannung rechts, was denken Sie? Das kann doch nicht auf einmal eine Skoliose sein, was könnte denn da der Auslöser sein? Ich mache wieder krasses :-))) Krafttraining, oder bin ich einfach nur blöde dagestanden? Oder heist diese Achselverschiebung gar nicht das ich eine Skoliose habe, sondern kann dies auch durch was anderes sein?Also nun konkret:-) Ich habe Angst das ich auf einmal eine Skoliose bekommen habe, aber die bekommt man ja nicht innerhalb von 2 Monaten, ist dies einem harmlosen Grund geschuldet?? Mahh ich hoffe wirklich sehr, und freue mich wenn Sie Antworten,herzliche Grüße aus Klagenfurt,Oliver G. :-)
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Befund mit Achsverschiebung
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Ohne Verschiebung
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Ohne Verschiebung 2
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
CT Befund
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Ich weis nicht Herr Doktor würde man diese Verschiebung im CT sehen, weil ist auch keine erwähnt
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Mein Röngten
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Normbefund!!!!! Hws da schaut ja meine viel besser aus
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Herr Doktor wie kann es sein das ich das mal habe und dann wieder nicht??

Hallo Herr G.,

eine Skoliose kann sich nicht in zwei Monaten entwickelt haben. Im CT würde man das sehen. Ich denke, es ist muskulär bedingt. Also eine Fehlhaltung, die muskulär ausgelöst ist und Verspannung erzeugt. Wie immer bin ich natürlich auch dieses Mal für Rückfragen offen :-)

Markus Landinger und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Hello again Herr Dr. Landinger,

Vielen lieben Dank für Ihre Antwort. Ich dachte mir tatsächlich auch so etwas, und bevor ich wieder zu katrastrophisieren anfange frage ich natürlich Sie!! Mein Vertrauen zu Ihnen hilft mir sehr!!

Wissen Sie, ich trainiere meinen Trapetzmuskel sehr, da ich mir denke damit meine HWS zu entlasten, und immer wenn ich ihm mit über 100 KG trainiere, fangt etwas eigenartiges an, und zwar zieht mich dann der rechte Muskel nach rechts, und ich kann den Kopf nur noch um die hälfte nach links neigen, und ich habe leider schon wieder das Dehnen vergessen... Bei meinem Röntgen vor 2 Monaten ca war alles in Ordnung und in der Mitte... Herr Doktor ich hoffe ich darf Sie mit einem Bild von mir belästigen habe ich vor 20 Minuten gemacht, können Sie auf diesen ersehen das das muskulär bedingt ist?? Weil mein Kaputzenmuskel sieht links irgendwie anders aus wie rechts, ist da deshalb? Weil Kraft habe ich in beiden gleich, ich trainiere beide Seiten auch extra.. SOOOOOOOO viele fragen, aber mit Ihnen komm ich aus diesem Sumpf raus, und das ist unbezahlbar...So wie Sie :-)
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Ich von vorne....
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Und von hinten

Sie haben definitiv eine Asymmetrie muskulär. Dies erklärt auch Ihre Fehlhaltung im letzten Befund. Das ist ein funktionelles, kein strukturelles Problem, also auch keine Skoliose.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Juhuuuuu, :-) Herr Doktor bekomme ich dies mit Dehnen in den Griff, damit das wieder normal wird? Meine letzte Frage... vielen lieben Dank
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Oder soll ich Physiotherapie machen?
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Und aber wirklich die letzte Frage: Herr Doktor ist dies eine Fehlhaltung Miskulär bedingt und deshalb habe ich Verspannungen die dieses Röntgen Ergebniss verursachten???
Vielen vielen Dank :-)
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Herr Doktor ist dies a bissle ein muskulärer Schiefhals??
So aber jetzt wirklich die letzte Frage !!!!

Dies sollte mit Dehnen kein Problem sein, das wieder wegzukriegen. Physiotherapie kann hier eine gute Unterstützung bieten.

Aus meiner Sicht wirklich so zu werten, ja. Das Röntgen zeigt die muskulär bedingte Fehlhaltung. Man kann dies als ganz leichte Form eine muskulären Schiefhalses bezeichnen, es gibt hier aber viel deutlichere Ausprägungen, Sie haben dies sehr sehr mild, so dass Sie mit o.g. Maßnahmen eine Normalisierung erreichen können. Alles Gute und gute Besserung Ihnen!

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Vielen lieben Dank Herr Doktor, und eine wunderschöne Nacht bei Ihnen im Chimgau :-)
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Bis zum nächsten Mal:-))))

Gleichfalls! Ihnen auch eine schöne Nacht!