So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowak.
Ortho-Doc Nowak
Ortho-Doc Nowak, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2573
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowak ist jetzt online.

Hallo, Ich hatte eine Sprunggelenksarthroskopie, die dann in

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich hatte eine Sprunggelenksarthroskopie im Januar, die dann in eine offene Operation gewechselt ist. Bänder waren kaputt, Gelenkinstabilität. Nun ist eine Titanschraube drin. Nun hab ich wieder starke Schmerzen und war im MRT. Dort steht nun: Deutlich verdicktes und leicht signalalteriertes Ligamentum fibulotalare aterius und fibulokalkaneare. Metallartefakte am Malleolus lateralis. Nach Kontrastmittelgabe zeigt sich ein KM Enhancement im Bereich des bilateralen Kapsel Bandapperates des osg. Kräftige narbige Regeneration des Ligamentum fibulotalare anteruis und fibulokalkaneare. Muss ich mit einer erneuten OP rechnen? Ich kann nicht lange stehen und laufen und zwischendurch sind die Schmerzen so schlimm das ich nicht mal mehr richtig abrollen kann.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Orthopäde wissen sollte?
Customer: Nein
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Zudem ist Flüssigkeit im Gelenk

Guten Tag, ich bin Orthopäde mit langjähriger Erfahrung und helfe Ihnen gerne weiter.

Dazu benötige ich jedoch noch einige Informationen von Ihnen:

Wo liegt die Titanschraube genau, können Sie ein Foto der Röntgenbilder hier einstellen?

Wie beweglich ist das Sprunggelenk jetzt? Hatten Sie einen Gipsverband, wenn ja, wie lange nach der OP?

Die Bänder sind ja fest verheilt, sodass Sie von daher keine neue OP zu befürchten haben.

Ich werde Ihnen wieder antworten, sobald Sie mir geantwortet haben.

Mit freundlichem Gruß, Dr. Nowak

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Ich weiß nicht wo genau die Titanschraube liegt. Die Bilder hat der Arzt. Die OP ist ja 8 Monate her. Ich hatte 6 Wochen ein Vacoped Stiefel und weitere 6 Wochen eine Aircast Schiene. Sprunggelenk ist fast normal beweglich. Nun sind ja aber starke Vernarbungen da die vorher nicht da waren und wohl auch große Probleme machen. Die Bänder waren auch nicht vorher dick. Jetzt seit paar Wochen ist eine Verschlechterung zum letzten mrt eingetreten und zwar so das ich sehr starke Schmerzen habe. Es kann ja nicht sein das ich nicht mal schmerzfrei stehen oder laufen kann
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Ich kann nicht mal mehr Sport mit Fußbelastung machen.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Die Bänder wurden operiert damals und eine Bandplastik wurde gemacht

Es könnte ja sein, dass die Schraube stört und entfernt werden muss. Es könnte auch sein, dass Sie durch die lange Schonung und Ruhigstellung eine Osteoporose haben, was man im Röntgenbild sehen könnte. Haben Sie wenigstens Abrollsohlen, die das Gehen erleichtern? Die Bänder sind nach einer Bandplastik normalerweise dicker. Das Gelenk hat einen Gelenkerguss und daher spannt die Gelenkkapsel, was Schmerzen verursacht. Jetzt sollten Sie daher den Fuß schonen und ein NSAR-Medikament einnehmen zum Abschwellen, z.B. Ibuprofen oder Diclofenac. Fragen Sie Ihren Arzt, ob er die Schraube entfernen kann.

Alles Gute Dr. Nowak

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Die Bänder waren ja aber beim letzten MRT nicht dick. Jetzt im neuen MRT sind sie stark verdickt. Ich habe ja nach der OP Wiederaufbau Training gemacht, normal in die Vollbelastung gegangen nachdem ich das go bekommen hatte. Ich habe im gesamten Sprunggelenk Schmerzen und zwar viel stärker als sonst. Der Gelenkerguss ist seit über einem Jahr schon da und geht nicht weg. Die genannten Medikamente hab ich genommen und geschont habe ich auch. Keine Besserung. Langsam weiß ich nicht weiter. Die Schraube ist ja aufgrund der starken Instabilität drin. Wenn die raus ist, ist die Instabilität doch wieder da oder?

Es kommt darauf an, wo die Schraube liegt. Wenn es sich um eine Syndesmosenschraube handelt, die zur Stabilisierung des OSG eingebracht wurde, muss sie 6 Wochen nach der OP entfernt werden, da sie sonst stören würde. Vielleicht könnten Sie sich doch die Röntgenbilder vom Arzt ausleihen und hier einstellen (mit Hilfe der Büroklammer).

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Es ist keine Syndesmoseschraube. Das weiß ich schonmal. Ich habe Montag Termin in der Klinik bei dem Facharzt der mich operiert hat. Mal schauen was er sagt. Ich danke ***** ***** schonmal für Ihre Antwort. Wollte gern vorher wissen was da eventuell sein kann.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Die schraube soll nicht entfernt werden. Es ist eine die im Gelenk bleiben soll laut Arzt

Ich wünsche Ihnen gute Besserung. Sie können sich bedanken, indem Sei 3-5 Sterne anklicken. Sie können auch danach noch Fragen zum Thema stellen, die ich beantworten werde. Alles Gute, Dr. Nowak

Ortho-Doc Nowak und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.