So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Markus Landinger.
Markus Landinger
Markus Landinger,
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 527
Erfahrung:  Facharzt at Praxis Kommedico
103639383
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Markus Landinger ist jetzt online.

Einen schönen guten Tag. Nachdem ich immer wieder starke

Diese Antwort wurde bewertet:

Einen schönen guten Tag.
Nachdem ich immer wieder starke Schmerzen im rechtem knie habe hat mein Arzt ein mrt anfertigen lassen. Wäre es möglich mich über diesen Befund aufzuklären was genau das jetzt heisst.Der Gelenksknorpel weist am medialen Femurkondyl, im Bereich der Druck-
aufnahmezone geringgradige Signalinhomogenitäten auf (Chondropathie Grad I-II),
im Übrigen ist der Gelenksknorpel femorotibial intakt. Der retropatellare Gelenks-
knorpel ist deutlich signalalteriert (Chondropathie Grad I) mit einer bis zu
subchondralen reichenden Fissur an der medialen Facette.
Das vordere und hintere Kreuzband sind intakt, der mediale und laterale Seiten-
bandapparat weisen einen regulären Befund auf. Der Innen-, als auch der
Außenmeniskus sind regulär signalgebend. Geringgradiger Reizerguss
patellofemoral, keine Bakerzyste. Reguläre Darstellung des Ligamentum patellae und
der Quadrizepssehne.Ist das jetzt ein schlechter Befund oder ein normaler für eine 30 jährige Frau!?Liebe grüße und danke

Sehr geehrte Fragestellerin,

ich bin Orthopäde und Unfallchirurg und möchte Ihnen gerne weiterhelfen. Sie haben einen Knorpelverschleiß auf der inneren Knieseite, nicht besonders dramatisch, aber eben auch nicht altersentsprechend. Ehrlich gesagt ist der tiefe, bis auf den Knochen reichende Riss des Knorpels hinter der Kniescheibe bedeutender.

Dies kann der Startschuss für eine Arthrose sein.

Meine Empfehlung:

Sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden über eine Arthroskopie, hier kann der Riss genauer beurteilt werden, ggf. könnte hier eine knorpelersetzende OP durchgeführt werden, je nach Befund intraoperativ.

Alles Gute Ihnen!

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Kann man so einen riss auch mit Physiotherapie behandeln und steht da nur mehr eine Operation dann im Raum??Vielen Dank für ihre nette Nachricht.
Liebe grüße

Das ist leider nicht zu empfehlen, da die gegenüberliegende Gelenkfläche, das Kniescheibengleitlager, dann ebenfalls geschädigt werden würde.

Ich denke, dass Sie mittelfristig nicht um eine OP herumkommen.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Vielen lieben Dank für Ihre Antwort.
Kann ich auf so eine Arthroskopie auch im Spital machen lassen? Bin mit meinen Orthopäden nicht so zufrieden. Das klingt jetzt nicht so toll aber das werde ich dringend abklären. Vielen lieben Dank und liebe Grüße aus Wien

Sehr gern geschehen.Das geht auch stationär, ja.

Alles gute Ihnen. Bitte denken Sie noch an eine freundliche Bewertung durch das Anklicken der Bewertungssterne, herzlichen Dank!

Markus Landinger und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.