So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde.
Orthopäde
Orthopäde, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1827
Erfahrung:  Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde ist jetzt online.

hier die Beurteilung meines MRT´s,kräftiger

Kundenfrage

hier die Beurteilung meines MRT´s, kräftiger rechtsbetonter Prolaps L4/5 mit Irritation der durchziehenden Nervenwurzeln;

Osteochondrosis intervertebralis mit deutlicher Betonung des Segments L3/4. Spondylarthrosen mit rechtsbetonter Einengung der Neuroformina L4/5.

Was nun? LG. ******

Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowak hat geantwortet vor 2 Monaten.

Guten Tag, ich bin Orthopäde und helfe Ihnen gerne weiter.

Bitte teilen Sie jedoch erst noch weitere Informationen mit:

Ihr Alter, Ihre Beschwerden / Symptome. Seit wann bestehen die Schmerzen? Bestehen Nervenausfälle: Ist der Zehenspitzengang und Gang auf den Hacken mit angehobenen Zehenspitzen möglich? Bestehen Gefühlsstörungen der Beine. Besteht ein Kontrollverlust beim Wasserlassen oder Stuhlgang? Welche Therapie wurde bisher beim Orthopäden durchgeführt? Können Sie evtl. MRT-Bilder hochladen oder den Link zum Anschauen schicken (z.B. in eine Dropbox?)

Nach Eingang der Informationen antworte ich gerne nochmals. Mit freundlichem Gruß, Dr. Nowak

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Ich bin 58 Jahre alt. Rückenbeschwerden schon seit 1 Jahr extrem stark. Seit 2 Wochen rechtes Bein Außenseite Kribbeln. Der Schmerz zieht auch vom Rücken in den Bauch, liegen und sitzen sind ein großes Problem, stehen auf einer Stelle auch. Meine Restless legs sind auch unerträglich schlimmer geworden. Urnengang geht noch, Hackengang schlechter bis gar nicht.
Experte:  Ortho-Doc Nowak hat geantwortet vor 2 Monaten.

Was meinen Sie mit "Urnengang"? Ich hatte nach Zehenspitzengang gefragt. Hat der behandelnde Orthopäde beim Test eine Fußheberschwäche oder -Lähmung festgestellt, die bei der Höhe in L4/5 zu erwarten wäre? Welche Therapie wurde durchgeführt? Sind Sie bei einem Orthopäden in Behandlung? Von wann ist das MRT? Möchten Sie eine telefonische Besprechung? Dann müssten Sie den Premiumservice akzeptieren. So kämen Sie schneller an die benötigten Informationen. Mit freundlichem Gruß Dr. Nowak