So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowak.
Ortho-Doc Nowak
Ortho-Doc Nowak, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2381
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowak ist jetzt online.

Ist der Bicepsmuskel verletzt? Guten Tag. Ich würde Ihnen

Diese Antwort wurde bewertet:

Ist der Bicepsmuskel verletzt?Guten Tag.Ich würde Ihnen gerne ein Foto von meinem Bicepsmuskel links senden, mit der Frage, ob Sie einen Sehnenabriss, oder etwas anderes, darauf erkennen können und welche Behandlung geeignet wäre. Was würde geschehen wenn ich es ohne Therapie so belassen würde?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Zwei Fotos vom Muskel. Das Problem besteht bereits einige Wochen. Anfangs mit starken Schmerzen am Arm.

Guten Tag, ich bin Orthopäde und beantworte gerne Ihre Frage.

Es sieht auf den Bildern tatsächlich so aus, als wäre eine Sehne des biceps-Muskels gerissen. Feststellen könnte man das durch ein MRT. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass eine Sehne gerissen ist. Die einfachste Möglichkeit wäre, die gerissene Sehne an die noch intakte Sehne anzunähen. Dadurch bekäme der Muskelteil wieder die Möglichkeit sich zusammenzuziehen und Kraft zu entwickeln. Wenn Sie das jedoch so lassen, wie bisher, haben Sie entsprechend weniger Muskelkraft. Spätere Operationen hätten dann auch kaum noch Erfolg, weil die Sehne und der dazugehörige Muskelteil verkümmern würden. Mit freundlichem Gruß, Dr. med. Nowak

Über eine positive Bewertung mit 3-5 Sternen würde ich mich freuen. Bei Bedarf helfe ich gerne weiter und antworte nochmals.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Herzlichen Dank für Ihre schnelle Antwort Herr Dr. Novi.
Ein Orthopäde hat vor gut 5 Monaten", als es akut war, eine Bizepssehnenentzündung mit Einrissen sowie eine Bursitis am gleichen Arm festgestellt. Inzwischen scheint dann ein Abriss einer Sehne eingetreten zu sein. Festgestellt wurden zudem noch Schäden am linken Knie sowie im LWS- und besonders auch im HWS Bereich. Sämtliche Beschwerden und positiven Befunde wurden auf der linken Körperseite erhoben. Die Behandlungsempfehlung war eine spezielle Form der Osteopathie, das Angebot für Akupunktur, und Krankengymnastik. Inzwischen sind die Schmerzen stark reduziert bis nicht mehr vorhanden. Als Therapie nahm ich Etoricox 90 mg/ d. und ging zur Krankengymnastik. Osteopathie hat mir nicht gut getan. Was meinen Sie, ist jetzt nach fast einem halben Jahr noch mit operativen Erfolgen zu rechnen?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Sorry! Herr Dr. Nowak, nicht Novi.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Vielleicht noch eine Zusatzfrage. In der KG beginne ich mit Training an Geräten. Darf der Arm derart belastet werden?

Sie sollten den Arm natürlich nicht zu sehr belasten, sonst reißt die 2. Sehne auch noch!

Ortho-Doc Nowak und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Natürlich. Die OP- Indikationen kläre ich vor Ort. Danke fūr Ihre Antworten! Ich habe noch weitere Fragen die ich Ihnen später gesondert stellen möchte.