So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde-Duisb...
Orthopäde-Duisburg
Orthopäde-Duisburg, Arzt
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1897
Erfahrung:  Orthopädie,Unfallchirurgie,Kinder-Unfallchirurgie,Notfallmed
65755459
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde-Duisburg ist jetzt online.

seit Jahren leide ich unter Rückenschmerzen, jetzt,

Kundenfrage

seit Jahren leide ich unter Rückenschmerzen;

jetzt, vor einem Jahr kam ich endlich zur Kernsprin und man hat eine chronische Lumboischialgie {M54.4 G} Gesichert Osteochondr,.,se BW:S {M42. 94 G} Gesichert Bandscheibenherniation Th11/12 {M51.2 G} Gesichert Foramenstenose L3.'4 mit Nervenwurzelaffektion L3 beidseits {M54.16 G B} Recessussteno$iAruno L4/5 mit Nervenwurzelaffektion festgestellt. Ich habe das nicht so ganz verstanden und mein Arzt meinte, man solle operieren, er will mich dem Wirbelsäulenspezialisten vorstellen. Zuerst habe ich trotz Schmerzen keine Medikamente bekommen und musste knapp vier Monate auf den Termin warten, wo ich dann wieder knapp 2 Stunden gewartet habe, für das, dass der Arzt, dem ich wohl unsympatisch war sagte, legen sie sich mal hin, was ich unter schmerzen tat und er hob mein bein, wo ich sagte, es schmerze. Seine Antwort war, nein, da muss man nichts operieren und ich fragte ihn, was ich gegen die Schmerzen machen kann. Er meinte eine konservative Therapie. Ich war ja auch auch erstmal froh darüber, aber das das Schmerzmittel Tilidin 100 mg 3 x täglich abhängig macht, wusste ich nicht und der Entzug von dessen war richtig heftig, weil ich es knapp ein Jahr genommen habe, nebst meiner Massage, Fango usw. Mittlerweile kann ich keine 10 Minuten mehr stehen, ohne dass es schmerzt in der LWS. Auch habe ich Probleme beim Wasserlassen, erst kommt was, dann kommt nichts mehr und ich denke, ich bin fertig und wenn ich aufstehe, läuft es wieder. Dann hätte ich beinahe nachts mal ins Bett gemacht, dies ist mir zweimal passiert. Seitdem trinke ich ab 19 Uhr nichts mehr, auch wenn ich Durstig bin. Ich habe ein Taubheitsgefühl und seit gestern richtige Schmerzen in der Wade, wo das Bein taub ist. Morgen habe ich wieder einen Termin beim Orthopäden, aber was, wenn der wieder sagt konservative Therapie. Ich will die Operation jetzt, oder gibt es noch andere Möglichkeiten, muss man sowas wie in meinem Fall jetzt operieren?

Ich wäre Ihnen für eine Antwort sehr dankbar. Mit freundlichen Grüßen*****

Gepostet: vor 5 Monaten.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 5 Monaten.

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich weiter.

Zunächst einmal sollte in einem solchen Fall eine konservative Therapie erfolgen mit Schmerzmedikamenten (haben Sie ja schon gehabt) und Injektionen. Wenn diese nich nicht erfolgt sind, können Sie unter www.igost.de einen Arzt in Ihrer Nähe suchen, der sich auf diese Therapie spezialisiert hat. Wen auch dies nicht hilft, sollte eine OP erfolgen; hierbei kann entweder ein Teil der Bandscheiben entfernt und/oder ein teil der wirbelsäule versteift werden, das lässt sich nicht über das Internet entscheiden; hierzu sollte eine Oprthopödische oder Neurochiurgische Klinik aufgesucht werden um die OP zu planen. Zu diesem Termin sollten dann alle Arztbriefe, MRTs und Röntgenbilder vorliegen.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK

Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 5 Monaten.

Sehr geehrte Patientin,

Sie haben eine Antwort in der gewünschten Detailtiefe erhalten und gelesen und ich freue mich wenn ich Ihnen helfen konnte. Wenn Sie noch Rückfragen haben, beantworte ich diese gerne, sonst würde ich mich über eine positive Bewertung freuen.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK

Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 5 Monaten.

Sehr geehrte Patientin,

Sie haben auf unserem Expertenportal auf die oben genannte Frage eine fachgerechte Antwort in der von Ihnen gewählten Detailtiefe erhalten, aber bisher noch keine Bewertung vorgenommen. Wir können diesen Service nur anbieten, wenn beantwortete Fragen auch positiv bewertet werden. Falls Ihrerseits noch konkrete Nachfragen zur Antwort bestehen, können Sie diese gerne stellen, sonst bewerten Sie die Frage bitte positiv, um sie abzuschließen.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK

(2)

Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte Patientin,

Sie haben unser Expertenportal in Anspruch genommen, um einen qualifizierten fachärztlichen Rat einzuholen und ich habe Ihnen in der gewählten Detailtiefe auf dem Fachstandard der modernen Medizin geantwortet. Auch wenn eine solche Auskunft die Vorstellung bei einem Arzt und die ärztliche Untersuchung in vielen Fällen nicht ersetzen kann, dient sie doch einer korrekten Behandlung durch gute und neutrale Information. Eine solche Leistung ist nicht umsonst zu erbringen. Ich bitte Sie daher noch einmal freundlich, die Frage positiv zu bewerten und damit abzuschließen, damit wir Sie auch in Zukunft auf hohem fachlichen Niveau beraten können, wenn Sie wieder einmal eine Auskunft benötigen.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK

(3)

Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte Patientin,

Sie haben über unser Portal eine qualifizierte ärztliche Antwort eines erfahrenen Facharztes in der von Ihnen gewünschten Detailtiefe erhalten, aber die Antwort noch nicht bewertet. Da die Experten nur bei einer positiven Bewertung der Frage eine Vergütung erhalten, bitten wir Sie, die Frage mit mindestens 3 Sternen zu bewerten; wenn Sie nicht zufrieden waren, teilen Sie uns doch bitte die Gründe dafür mit. Wenn Sie noch Nachfragen zum Inhalt Ihrer Antwort haben, beraten wir Sie gerne.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK

(4)