So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowak.
Ortho-Doc Nowak
Ortho-Doc Nowak, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2340
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowak ist jetzt online.

Hallo und einen schönen guten Tag! :) Ich habe seit einer

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo und einen schönen guten Tag! :)
Ich habe seit einer Woche unvermittelt und ohne besondere Vorkommnisse (Unfall etc.) eine Schwellung am Knie bekommen, (linkes Bein - rechts neben der Kniescheibe) die beim Auftreten um das Kniegelenk herum immer wieder stichelt und unangenehm ist.
Ich lasse das Bein in Ruhe, lege es hoch und reibe es mit etwas kühlender Naturheilmittelsalbe (eigendlich eine Erkältungssalbe ;) ein.
Das Knie schwillt nicht weiter an - dennoch bleiben die Zimperlein bestehen.
Ich habe so etwas sehr selten. Dafür anderes ;)
Könnten Sie mir vielleicht sagen, was ich noch machen könnte, oder ob es vielleicht ernster ist.
(Ein Hinweis vielleicht zum "warum" könnte vielleicht sein, dass ich einen Monat krank war und vielleicht mein Immunsystem nicht ganz auf der Höhe ist, dazu kam meine Periode.. die mich auch gern krankheitsanfällig macht, wenn ich nicht ganz so gesund gegessen habe und kein Eisen einnehme.)
Ein Termin mit einem Arzt vorort kann ich erst in ein paar Tagen bekommen.
Vielen Dank ***** ***** für die Antwort. :)
Grüße,
Tina Hilburger

Willkommen auf Justanswer. Ich bin Experte für Ihre Frage und helfe gerne weiter.

Es kann sich bei der Schwellung neben der Kniescheibe entweder um eine Schleimhautfalte (Synovialitis) oder um einen Meniskusvorderhornschaden / Meniskusganglion handeln. Kühlung, Schonung und eine antiphlogistische Salbe oder Gelanwendung sind richtig. Wenn es gar nicht besser werden sollte, empfehle ich die Durchführung eines MRT und ggf. eine Gelenkspiegelung, womit das Problem beseitigt werden können sollte.

Ich wünsche Ihnen gute Besserung. Wenn ich Ihnen behilflich sein konnte, würde ich mich über eine positive Bewertung zur Honorierung freuen. Bei Bedarf helfe ich gerne weiter und antworte nochmals. Mit freundlichem Gruß, Dr. Nowak

Ortho-Doc Nowak und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.