So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde-Duisb...
Orthopäde-Duisburg
Orthopäde-Duisburg, Arzt
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1897
Erfahrung:  Orthopädie,Unfallchirurgie,Kinder-Unfallchirurgie,Notfallmed
65755459
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde-Duisburg ist jetzt online.

Guten Tag, letzten Jahres bin ich die Treppe herunter

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
im Juni letzten Jahres bin ich die Treppe herunter gefallen und habe mir dabei den rechten Fuß verletzt. Ich weiß nicht mehr genau ob ich umgeknickt bin, oder nicht.
Das Sprunggelenk war weder geschwollen noch in seiner Bewegung eingeschränkt, aber beim gehen schmerzte es sehr.
Nach einer Woche war ich beim Orthopäde der meinte es sei eine Bänderzrerung, das könne 6 Wochen dauern. Nach 6 Wochen war es immer noch nicht besser und ich sollt ein Termin beim MRT machen.
Nach weiteren 3 Monaten rumhumpeln, hatte ich dann endlich meinen MRT-Termin und folgenden Befund:
"Geringe Flüssigkeitseinlagerungen in der vorderen Syndesmose. Ausgedünnt aber in der Kontinuität noch regulär abgrenzbar das Ligamentum fibulotalare anterius. Etwas wellig verlaufend, aber ebenfalls in der Kontinuität noch erhalten das Ligamentum fibulocalcenare. Geringe Flüssigkeitseinlagerungen im Weichteilgewebe vor dem Ligamentum fibulotalare anterius und dem OSG passend zu einem antero-lateralen Impingement. Ansonsten keine weiteren Auffälligkeiten."
Seit dem wurde viel versucht: Krankengymnastik, verschiedene Bandagen, Einlagen, Cremes, Tens-Gerät, Eingipsen für 1 Monat, Osteopathie.
Inzwischen ist es soweit das ich ca 500m am Stück realtiv problemlos laufen kann. Wenn ich das aber mehrere Tage am Stück mache, geht mit dem Fuß gar nichts mehr. Jeder Schritt wird schmerzhaft. Wenn der Fuß dann wieder für ein paar Tage ausgeruht wird, geht es wieder halbwegs. An eine normale Belastung ist also lange nicht zu denken.
Bei Belastung (kleine Spaziergänge) schmerzt der Fuß vor allem unterhalb des Knöchels außen, teilweise zieht es auch durch den ganzen Fuß.
Vielleicht weiß ja jemand Rat. Ich war inzwischen bei mehreren Orthopäden und Osteopathen und weiß nicht weiter.

Sehr geehrte Patientin,

in einem solchen fall sollte nun ein frisches MRT angefertigt werden und dann eine Gelenkspiegelung (Arthroskopie) erfolgen. Es kann sich durchaus um ein Impingement (Einklemmung) von Weichteilen handeln, die beim dem unfall verletzt waren. Das liesse sich dann recht leicht beheben.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Vielen Dank für ihre Antwort.
Ich war bereits vor 3 Monaten bei einem Facharzt für Arthroskopie, der meinte er könne nichts machen weil er nicht wisse wo er operieren sollte und weil der Fuß noch zu gut ist um ihn zu operieren (Ich könne ihn ja frei bewegen und er sei ja nicht geschwollen). Ich denke ich muss dann wohl noch einmal zu einem anderen Orthopäden und hoffen, dass er das macht.

Ja, das ist anzuraten. Sie können sich auch in einer Klinik, die diese OP anbietet, vorstellen.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Leider habe ich große Angst vor Krankenhäusern, kann die Operation auch ambulant erfolgen? (Oder wird es in der Klinik immer nur stationär gemacht?)

Der Eingriff wird regelhaft ambulant durchgeführt (auch im Krankenhaus), das kann aber natürlich auch ein niedergelassener Kollege, der diese OP anbietet.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK

Sehr geehrte Patientin,

Sie haben eine ausführliche Antwort erhalten und gelesen und ich freue mich wenn ich Ihnen helfen konnte. Wenn Sie noch Rückfragen haben, beantworte ich diese gerne, sonst würde ich mich über eine positive Bewertung freuen.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr

schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben

können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen,

zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen.

Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der

TextBox ganz unten einfach fort.

Vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Dr OACK

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich fühle mich gut beraten. Gerne hätte ich trotzdem noch eine zweite Meinung, da es meiner Erfahrung nach gerade in medizinischen Fragen nie schaden kann!
Was muss ich dazu tun?

Bitte bewerten Sie diese Frage ppositiv und stellen Sie eine neue Frage ein. Dann wird ein Kollege Ihnen antworten.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK

Sehr geehrte Patientin,

Sie haben eine ausführliche Antwort erhalten und gelesen und ich freue mich wenn ich Ihnen helfen konnte. Wenn Sie noch Rückfragen haben, beantworte ich diese gerne, sonst würde ich mich über eine positive Bewertung freuen.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK

Orthopäde-Duisburg und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.