So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde.
Orthopäde
Orthopäde, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2968
Erfahrung:  Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde ist jetzt online.

Ich habe schmerzen nach dem Joggen zwischen Schienbein und

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe schmerzen nach dem Joggen zwischen Schienbein und Wade, an jedem Bein auf der Innenseite. Ein Orthopäde hat mich untersucht und meint, das eine Bandscheibe im Lendenwirbelbereich entzündet wäre, ich Verspannungen in der Wade und im Rücken hätte und dadurch die Schmerzen bis runter ins Bein ziehen würden. Beide Waden sind leicht dauerverspannt. Seitdem mach ich drei Übungen. Schräge Liegestütz, Gesäß dehnen und Rumpf stärken. Nur leider muss ich dass nach jedem Run eine Woche lange durchziehen, wenn es überhaupt reicht und dann kann ich wieder von neu anfangen. Steigerung ist da nicht möglich. Hat jemand einen Rat?
Hallo
Ich bin Orthopäde Und möchte Ihnen gerne weiterhelfen.
Wie viel und wieviel km joggen sie?
Es kann auch eine muskuläre Überlastung im Sinne eines Kompartmentsyndroms (Druckanstieg in den Muskeln bei Belastung) oder ein Shinsplints handeln (Überlastung). Beides ist also letztendlich eine Überlastung, die durch Reduktion des Trainingspensiums und dann langsam Steigerung angegangen werden kann. Auch gutes Aufwärmen und Dehnen wären noch sehr gut.
Ich denke, dass Sie die vom Orthopäden vermuteten Bandscheibenprobleme nicht haben. Abgesehen davon sind die Übungen zum Training der Rumpfmuskulatur sehr gut :-)
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ich jogge bisher wenn überhaupt 2 mal die Woche. Wenn ich das Pensum erhöhe, werden die Schmerzen schlimmer. Ich habe anfangs die 5km nie ohne Unterbrechung gejoggt, sondern immer mit Gehpausen und auch dehnen. Besser wirds aber trotzdem nicht :-/

Ok, das Pensum ist mit Sicherheit nicht zu hoch. Versuchen Sie noch weniger am Anfang zu joggen. Jedenfalls sollte man die Schuhe und den Laufstil untersuchen. Hier kann man ihnen in einem guten Sportgeschäft weiter helfen. Dies kann auch die Ursache für ein shinsplint sein. Das Kompartmentsyndrom ist es mit Sicherheit nicht.
Orthopäde und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Shinsplint?

Also Fakt ist, mein Laufstil kann vielleicht damit eher was zu tun haben. Und irgendwas stimmt definitiv nicht mit meinem Rücken. Das spüre ich ab und zu beim tragen von Kisten oder so. Ich bin davon überzeugt, das die tiefenmuskulatur an so machen Stellen einfach nicht fit genug ist. Und daher denk ich, das überträgt sich dann darauf. Ich war zum Beispiel vorgestern Laufen und habe diesmal kaum Probleme. Vielleicht liegt das an diversen anderen Übungen die ich zusätzlich mache.

Das mit dem langsam Aufwärmen hab ich längst durch, das ist nicht die Ursache. Habe ich bereits ausführlich erprobt, bringt aber keine Linderung. Vorsichtiger kann man nicht sein. Ich denke, mit meinem Rücken bin ich auf dem richtigen Weg. Da ist definitiv irgend etwas zu schwach. Trotzdem Danke für ihre Mühe...

Eine Stärkung der Rücken- und Rumpfmuskulatur ist mit Sicherheit sehr gut für die Haltung und alle Sportarten. Ich drücke Ihnen die Daumen, dass es damit besser wird.