So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowak.
Ortho-Doc Nowak
Ortho-Doc Nowak, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2364
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowak ist jetzt online.

Vor acht Wochen wurde ich operiert, TEP Knie, und konnte von

Diese Antwort wurde bewertet:

Vor acht Wochen wurde ich operiert, TEP Knie, und konnte von Anfang an mein Knie nur 60 Prozent beugen. Auch Reha und Krankengymnastik brachten keine Besserung. Ein dicker Bluterguss im Bereich der Kniescheibe ist nach Einsatz eines Blutegels vor zwei Tagen verschwunden, ich kann das Knie jetzt minimal besser bewegen - die Blockade bleibt aber. Mein Orthopäde will das Bein nun unter Vollnarkose auf 90 Grad beugen. Macht das Sinn oder bedeutet es nur, dass ich als Folge erneut einen riesigen Bluterguss im Bereich der Kniescheibe habe.

Ortho-Doc Nowi : Guten Tag, ich bin Orthopäde und beantworte gerne Ihre Frage.
Ortho-Doc Nowi : Ja, es ist sinnvoll, wenn in Narkose einmal versucht wird, das Knie zu beugen und evtl. Verklebungen zu lösen. Oft wird die Bewegungsmöglichkeit dadurch viel besser. Wenn sich das Knie jedoch auch in Narkose nicht durchbeugen lässt, liegt ein Fehler in der Implantation vor und es muss evtl. mehr Knochen reseziert werden, damit die Beugung besser geht, das würde eine nochmalige OP bedeuten.
Ortho-Doc Nowi : Ich hoffe, das das bei Ihnen nicht erforderlich ist und wünsche Ihnen gute Besserung.
Ortho-Doc Nowi : Gerne helfe ich weiter bei noch offenen Fragen, ansonsten würde ich mich über eine positive Bewertung freuen.
Customer: Wodurch können eventuelle Verklebungen entstanden sein, kann man diese auf einer Röntgenaufnahme erkennen?
Ortho-Doc Nowi : Danke XXXXX XXXXX Rückmeldung
Ortho-Doc Nowi : Verklebungen mit Bindegewebe entsteht bei Blutergüssen oder Entzündungen.
Ortho-Doc Nowi : Diese Veränderungen kann man nicht im Röntgenbild sehen.
Ortho-Doc Nowi : Man kann sie am ehesten noch durch eine Durchbewegung in Narkose lösen oder bei einer Arthroskopie.
Ortho-Doc Nowi : Haben Sie noch Fragen dazu? Wenn nicht, bitte nicht vergessen, mit einer positiven Bewertung zu reagieren.
Ortho-Doc Nowak und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.