So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Onkologie
Zufriedene Kunden: 33888
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, seit 25 Jahren Behandlung von Krebspatienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Onkologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich hatte 2016 die Diagnose Klarzellsarkom im medialen

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich hatte im April 2016 die Diagnose Klarzellsarkom im medialen Sprunggelenk. Das Sarkom wurde 2016 entfernt und ich bekam im darauffolgendem Sommer eine 33fache Strahlentherapie. Danach folgten 9 Operationen um die Wunde zu verschliessen, anfangs mit Spalthaut und letztendlich mit einer Gewebetransplantation. Am 29.12.20 wurde ein MRT des betroffenen linken Fusses durchgeführt und ich bekam folgende BeurteilungBei Z.n Kleinzell-Sarko der linken Fußsohle V.a. auf ein unscharf abgegrenztes herdförmiges Rezidivareal medial des mittleren hinteren Calcaneus links. Durchmesser ca.22 mm
Umgehend deutliches , diffuses Weichteilödem der medialen hinteren Fußsohle - Wurzel.
Keine ossären DestruktionszeichenMit was kann ich rechnen

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Fachärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass mikroskopisch kleine Teile des Sarkoms zurückgeblieben sind und nun zu einer erneuten Tumorbildung geführt haben. Ich würde schnellstmöglichst eine Probeentnahme aus dem beschriebenen Areal anstreben, um darüber Klarheit zu gewinnen.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Der Hautlappen vor den Fuß ist etwa 5 cm dick. Muss diese entfernt werden oder kann er laienhaft gesprochen einfach nur aufgeschnitten werden ?

Der sollte nicht entfernt werden müssen, Aufschneiden sollte reichen, und er dadurch auch nicht einen solchen Schaden nehmen, dass man ihn später entfernen muss.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Das "Aufschneiden habe ich schon einmal erlebt und ich konnte am gleichen Tag nach Hause gehen.
Davor habe ich nicht soviel Angst
Mit welchem weiteren Vorgehen ist zu rechnen. Ich war regelmäßig bei den Nachsorge Untersuchungen und es verlief bislang problemlos.
Das heißt wenn es Krebs ist wäre dieser noch im Anfangsstadium.
Das Rezidivareal wenn es denn eines ist erscheint mir mit 22 m recht groß. Wird es dann so wie 2016 operativ entfernt ?
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Oder geht so etwas auch mit Chemotherapie bzw. Strahlentherapie. Wird wegen Corona überhaupt zur Zeit im Bergmannsheil Bochum operiert ?

Man behandelt Rezidive genau wie den ersten Tumor mit OP und Bestrahlung. Ich weiß natürlich nicht, ob in Bochum ohne Beschränkung operiert wird, aber normalerweise findet die notwendige Tumortherapie an allen großen Kliniken statt. Ihr behandelnder Arzt wird sich darum kümmern.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich abschließend noch einmal über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

P.S.: 22 mm ist nicht wirklich klein, aber auch nicht sehr groß, so dass man eine gute Hoffnung hat, das auch wieder zu besiegen (wenn es denn wirklich ein Rezidiv ist). Das wünsche ich ihnen von Herzen!

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Wie hoch ist prozentual die Wahrscheinlichkeit das es zu einem Rückfall nach fast 5 Jahren gekommen ist und was genau ist das medial des mittleren hinteren Calcaneus links

Das sind ganz neue Fragen! Die erste kann ich nicht beantworten, ich schätze grob bei 5%.

Das zweite heißt nur in der Mitte des linken hinteren Fersenknochens.

Nochmal alles Gute.

Gerne habe ich Ihre ursprüngliche Frage ausführlich beantwortet und während dieser Zeit meine Patienten in der Praxis nicht betreuen können. Darum bitte ich Sie nun um Honorierung meiner Beratung. Vielen Dank!

Dr. Gehring und weitere Experten für Onkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Ich habe Sie gerade als EXZELLENT bewertet und bedanke ***** ***** bei Ihnen

Ich bedanke ***** *****!

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Können Sie mir sagen wie sich so ein Rezidivareal anfühlt. Beim ersten mal war es wie eine Beule, also laienhaft gesprochen wie ein Pickel
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Dieser müsste doch in hinteren Fersengelenk spürbar sein. Schmerzen hatte ich auch keine und ich sehe selber nichts

Das ist eine neue Frage, darum kurz. Schmerzen würde ich nicht erwarten, eher ein Druckgefühl.