So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Onkologie
Zufriedene Kunden: 27489
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, seit 25 Jahren Behandlung von Krebspatienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Onkologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo. Mein Onkel ist vor 2 Jahren an lungenkrebs erkrankt.

Kundenfrage

Hallo. Mein Onkel ist vor 2 Jahren an lungenkrebs erkrankt. Er hat mit der Chemotherapie angefangen und es zeigte zunächst Fortschritte. Es gab eine Reduktion von 30%. Doch plötzlich hat er nun pankreatitis bekommen und kann nicht mehr laufen und liegt nur noch dran. Die Ärzte versorgen ihn mit Infusion und Schmerzmittel und sind der Meinung er muss fasten nur so kann pankreatitis behandelt werden. Nach Analyse hat der Krebs bereits im Becken Bereich gestreut. Aber wieso er nicht mehr laufen kann und nur noch schläft ist uns noch unklar. Er lebt in Italien und es scheint alles langsam zu laufen. Er müsste demnächst eine imuntherapie beginnen aber solange die Werte nicht denken können die nichts tun. Ich hab eher das Gefühl, dass die uns nicht die Wahrheit sagen wollen, dass er nicht mehr lange hat? Haben wir noch Hoffnungen? Stimmt das was uns die Ärzte sagen?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Onkologie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.

Guten Tag,

Das ist in der erbetenen Kürze kaum zu beantworten. Tatsächlich behandelt man Pankreatitis durch Fasten und künstliche Ernährung, hier läuft also alles richtig.

Wenn der Krebs schon ins Becken gestreut hat, ist eine Heilung leider nicht mehr vorstellbar, es besteht nur die Hoffnung, sein Leben noch etwas zu verlängern durch die Chemotherapie. Aber die Situation ist schon sehr ernst.

Ich wünsch ihm das Allerbeste!