So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an experteer.
experteer
experteer, Kraftfahrzeugtechnikermeister
Kategorie: Nissan
Zufriedene Kunden: 4703
Erfahrung:  Kfz-Sachverständiger, Fachkundenachweis Airbag, Fachkundenachweis Klimaanlagen, Fachkundiger HV eigensichere Fahrzeuge (Elektro und Hybrid)
77184159
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Nissan hier ein
experteer ist jetzt online.

Ich habe mir einen Nissan Almera Tino Diesel V10 2,2 DCI 136

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe mir einen Nissan Almera Tino Diesel V10 2,2 DCI 136 PS baujahr 2005 zugelegt. Am Anfang hatte das Auto bei kalten Motor geringe Drehzahlschwankungen im Lehrlauf. Ich habe das Auto jetzt fast ein halbes Jahr und die Drehzahlschwankungen sind so schlimm geworden dass im Lehrlauf der Motor immer wieder ausgeht. Während der Fahrt läuft der Motor normalerweise super aber gelegentlich lässt die Leistung nach. Nachdem ich den Motor ausschalte läuft er wieder normal aber das Aussetzen der Motor im Lehrlauf bleibt bestehen. Beim Auslesen des Diagnosegeräts wird ein Fehler in der Wegfahrsperre angezeigt. Bitte um Rat. Mit freundlichen Grüßen, Alex.

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage auf Justanswer.

Die Wegfahrsperre schließe ich aus, der Motor würde hier gar nicht erst anspringen, da er das aber tut wird der Schlüssel als Startberechtigt erkannt, die nächste Abfrage wird erst wieder gemacht wenn die Zündung aus war.

Ich vermute hier eher ein verschmutztes Abgasrückführungsventil ( AGR/ EGR)nwenn diese klemmen steuert das Steuergerät das Ventil immer wieder auf und zu was zu Drehzahlschwankungen und auch zum absterben führen kann, das sollte mal geprüft werden. Ist das AGR in Ordnung lassen Sie mal eine Rücklaufmengenmessung an den Einspritzdüsen machen, eine leckende Einspritzdüse kann das auch verursachen.

Über eine Bewertung mit 5 Sternen würde ich mich sehr freuen. Für weitere Rückfragen stehe ich Ihnen gern in diesem Chat zur Verfügung.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke, ***** ***** ihre Empfehlungen entsprechend durchführen und das Ergebnis ihnen umgehend bekannt machen.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer Ihr Experteer

experteer und weitere Experten für Nissan sind bereit, Ihnen zu helfen.