So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 7653
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre in eigener Praxis niedergelassen mit Tätigkeitsschwerpunkt Neurologie. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Hallo - seit 5 Tagen starke Kopfschmerzen, besser - CT vom

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo - seit 5 Tagen starke Kopfschmerzen, im Liegen besser - CT vom Kopf gestern unauffällig, wurde aus dem Krankenhaus wieder nach Hause geschickt. Hatte am 4.1 eine PRT im LWS, keine Ahnung ob Zusammenhang...
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 37, weiblich
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Neurologe wissen sollte?
Fragesteller(in): Hab die üblichen Schmerzmittel versucht Ibuprofen und Novamin hat nicht geholfen
Sehr geehrte Fragestellerin/sehr geehrter Fragesteller,Ich bin Dr. Schürmann und werde mein Bestes tun um Ihnen zeitnah & kompetent zu helfen!

PRT?

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Das Krankenhaus hat mich nicht Ernst genommen und es auf eine Migräne geschoben - ich hatte noch nie Migräne und wie gesagt im Liegen sind die Kopfschmerzen auszuhalten.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
PRT - Spritze im CT
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Ist eine CT gestützte Schmerztherapie

Die eindeutige Lageabhängigkeit der Kopfschmerzen lässst an ein Liquorleck denken, d.h. dass im Rahmen der Behandlung versehentlich der Liquorraum getroffen wurde, d***** *****quor ins Bindegewebe ausgetreten ist mit der Folge eines Liquordruckabfalls, der im Stehen zu Kopfschmerzen führt und sich im Liegen bessert.

Das Problem ist im Zusammenhang mit Liquorpunktionen unter dem Namen postpunktionelles Syndrom bekannt.

Sollte durch eine gezielte Untersuchung der Punktionsstelle mittels CT oder MRT tatsächlich ein Liquorleck festgestellt werden, müsste dieses mit einem Blutpatch verschlossen werden.

Lieber Nutzer von JA. Ich hoffe, dass meine Antwort für Sie hilfreich war. Ich werde für meine Arbeit nur dann aus einem kleinen Teil Ihres Guthabens honoriert, wenn Sie meine Ausführungen positiv (Anklicken von 3 bis 5 Sternen) bewerten. Dies kostet Sie nichts zusätzlich und ist fair uns Experten gegenüber. Ich bin sicher, dass dies in Ihrem Sinne ist. Vielen Dank ***** *****

Dr.Schürmann und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Heißt mein Weg ist wieder ins Krankenhaus?

Ja, ich fürchte das geht nicht anders. Oder Sie wenden sich an den Arzt der die PRT vorgenommen hat.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Vielen Dank