So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an dr-meske.
dr-meske
dr-meske,
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 872
Erfahrung:  Expert
114778414
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
dr-meske ist jetzt online.

Nach beendeter Chemotherapie erhielt ich von einem

Diese Antwort wurde bewertet:

Nach beendeter Chemotherapie erhielt ich von einem Neurologen den Befund CIPN. Brennen in den Füßen ist seit Einnahme von Pregabalin weg. Fußballen und Zehen fühlen sich bei Bewegung an, als ob die Haut "aus Pergament" wäre, KEIN Kribbeln oder Taubheitsgefühl. Haut fühlt sich auch normal an. Ich creme die Sohlen mehrmals täglich mit rückfettender Creme ein. Kann dieses seltsame Gefühl denn auch eine Fehlmeldung des peripheren Nervensystems sein ? Was könnte ich selbst noch tun, ausser Stimulierung der Nerven durch Fußroller/Igelball ?
Fachassistent(in): Wie lange haben Sie Hautprobleme? Haben Sie in letzter Zeit größere Veränderungen an Ihrer Haut oder Ihren Nägeln festgestellt?
Fragesteller(in): Nein, keine Veränderungen. Symptom seit Ende Juni, kurz vor Beendigung meiner Chemotherapie.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Arzt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein!

Guten Morgen,

ich bin Dr. Sylvia Meske, Internistin. Das Gefühl wie Pergamentpapier ist ebenso wie das Brennen auf die Polyneuropathie zurückuführen. Es ist aber so eine Art "MInusgefühl" während das Brennen ein "Plusgefühl" ist, also, die Empfindungsnerven melden im Pergamentfall zu wenig und im Brennfall zu viel Information. Das Brennen wird durch Pregablin gestoppt, auf das Pergamentgefühl hat das Medikament kaum Einfluss. Die Polyneuropathie selbst ist noch da, die Gefühlsnerven benötigen sehr lange, da sie langsam heilen, bis sie ausgeheilt sind. Die Ausheilung kann sich leider noch einige Monate hinizehen. Cremen und Gefühlsnerven fördern z.B. mit Igelball ist gut. Sie könnten versuchen Vitamin B-Komplex mit Folsäure als "Kur" über 3-6 Monate einzunehmen und Eisen, das fördert das Nervenwachstum und zusätzlich Nervengifte, was vor allem Alkohol ist ist zu meiden oder wirlich nur begrent zu sich zu nehmen: 1/8 l Wein tgl. Maximum. Füße tgl. auf Verletzungen untersuchen und Verletzungen vermeiden z.B. beim Nägel schneiden, denn bei gestörten Gefühlsnerven ist es immer möglich, dass ein Infekt im Verletzungbereich übersehen wird und sich ausbreiten kann. Weites und weiches Schuhwerk tragen und die Haut stets völlig trocken wischen oder föhnen vor dem Anziehen von Strümpfen und Schuhen, damit auch Fußpilz keine Chance hat. U.u. ist es auch hilfreich Kohlesäurefußbäder zu machen zur Durchblutungsförderung. Die gibt es Drogrien und Apotheken.

MfG

Dr. Meske

dr-meske und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.