So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr Arora.
Dr Arora
Dr Arora,
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 381
Erfahrung:  Expert
117383210
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr Arora ist jetzt online.

Hallo!Ich habe ein MRT Schädel ergebnis von mir.Ergebnis:

Kundenfrage

Hallo!Ich habe ein MRT Schädel ergebnis von mir.Ergebnis: Deutliche Leukenzphalopathie im sinne einer Mikroangiopathie Fasekas I-II.Zsätzlich bilaterale Stammganglienverkalkungen.Ich bin Frau 70Jahre. Diagnose bekannt seid 3 Jahren. Wie viel Zeit bleibt mir noch?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): BISOPROLOL 1/2 -5 mg, Crestor 10mg/ 1x/Tag,Euthyrox 75 mg Täglich 1,Escitalopram 15mg/ 1x /Tag,Vesisol 5mg/1x/Tag, Novalgin/ nBed./Täglich, Oleovit D3-30 Tr.1x/Wo, Magnosulf 1x/TagCerebokan 80mg Tägl.1x
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Neurologe wissen sollte?
Fragesteller(in): Ja.Ich habe Hashimoto, Gedenknisstörungen, Polyartrose, Schlafstörüngen, HWS Probleme, CVI syndrom, orientierung Probleme im Zeitraum und Teren, Arytmie, manchesmal Hoch Blutdruck, Müdigkeit, KonzentrasionProbleme, Chaos, Panikattacke
Gepostet: vor 16 Tagen.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr Arora hat geantwortet vor 16 Tagen.

Guten Tag. Ich bin Dr. Arora und als Facharzt für Neurologie tätig. Wäre es möglich den schriftlichen Befund hochzuladen.

Experte:  Dr Arora hat geantwortet vor 16 Tagen.

Was Sie schildern sind letzendlich Gefäßgveränderungen im Gehirn welche zum Teil Ihre Gedächtnis- Probleme erklären können. Die sind In Folge des Blutdruckes erstanden. Es ist wichtig den Blutdruck im Griff zu halten und andere Risikofaktoren zu bearbeiten. Blutzucker stabil zu halten. Etwas sport zu machen und sich gesund zu ernährehn Zudem sollten eine Untersuchung der Halsgefäße Veranlassen.

Darüber hinaus ist es auch wichtig die Vitamine B1, B6 , B12 und Vitamin nachzuschauen. Ein Mangen von denen könnte das Gedächtnis verschlechtern.

Zusammenfassend haben Sie viel Zeit wenn Sie alle diese Risikofaktoren gut bearbeiten ( stabilen Blutdruck, stabilen Blutzucker; gute Cholesterinwerte; gute halsgefäße, sport und gesunde ernährung mit viel Obst und Gemüsse).

Experte:  Dr Arora hat geantwortet vor 16 Tagen.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Experte:  Dr Arora hat geantwortet vor 16 Tagen.

Wenn Sie keine weiteren Fragen haben bitte ich Ihnen die Beratung 3-5 Sterne zu geben. Nur damit können wir den Fall abschießen und erhalten Teil Ihres bereit bezahlten Betrages. Es bestehen für Sie keine zusätzliche Kosten.