So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an dr-meske.
dr-meske
dr-meske,
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 895
Erfahrung:  Expert
114778414
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
dr-meske ist jetzt online.

Nach 2 hüft-op vor 2 jahren entwickelt sich ein

Kundenfrage

nach 2 hüft-op vor 2 jahren entwickelt sich ein taubheitsgefühl in beiden unterschenkeln
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 82 jahre m allopurinol 1/2 bisohexal simvastatin
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Arzt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein
Gepostet: vor 16 Tagen.
Kategorie: Neurologie
Experte:  dr-meske hat geantwortet vor 16 Tagen.

Guten Morgen,

mein Name ist Dr. Sylvia Meske, ich habe lange Jahre in der orthopädischen Rehabilitation gearbeitet. Ein Taubheitsgefühl in den Unterschenkeln 2 Jahre nach Hüftperation ist wahrscheinlich nicht mit den Operationen in Zusammenhang zu sehen. Wenn das Taubheitsgefühl strumpfförmig ist, also "rundherum", ist es am ehesten eine Polyneuropathie. Diese kann sich z.B. auf dem Boden einer Gefäßerkrankung durch erhöhte Blutfette bilden. Es wäre daher sinnvoll nachsehen zu lassen (Blutkontrolle Hausarzt) wie hoch die Fette sind und u.U. die Dosis von Simvastatin zu erhöhen oder das Medikament zu wechseln oder zu ergänzen und die Ernährung noch mehr umzustellen auf pflanzliche Fette. ZUdem wäre gut, die Durchblutung der Arteiren messen zu lassen bei einem Arzt für Gefäße (Angiologie) Auch ein Eisen - oder Vitamin B- Mangel kann so eine Polyneuropathie machen, Eisenspiegel und Vitamin B Spiegel im Blut bestimmen lassen und bei Mangel entsprechend diese Mikronährstoffe als Medikament zunächst mal 3-6 Monate einehmen. Leider zahlt die Krankenkasse dies oft nicht, aber die Medis sind nicht zu teuer. Falls Sie bahnförmige Taubheitsgefühle haben, z.B. an der Außenseite oder Innenseite des Unterschenkels, dann kann es sein, dass Sie Bandscheibenschäden haben oder knöcherne Engen des Wirbelkanales und der Nervenaustrittslöcher der Lendenwirbelsäulen, dann kann ein Druck auf die Nerven des Unterschenkels auf Höhe Wirbel 4-6 die Ursache sein. Eine orthopädsiche Untersuchung mit Bildgebung und evtl. Krankengymnastik, evtl. Operation (auch minimalinvasiv) kämen dann in Frage.

MfG

Dr. Meske, FÄ für physikalische Therapie und Rehabilitation.

Experte:  dr-meske hat geantwortet vor 16 Tagen.

Guten Morgen,

waren meine Informationen hilfrteich? Wenn nicht beantworte ich gerne ohne Zusatzkosten für Sie Nachfragen. Wenn ja, wäre ich für 3-5 Sterne dankbar, denn nur dann erhalte ich für meine Beratungstätigkeit einen Entgeltanteil.

MfG

Dr. Meske