So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 5872
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre in eigener Praxis niedergelassen mit Tätigkeitsschwerpunkt Neurologie. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Hallo, ich heiße Ottilia 35 ich habe über 15 Jahre Migräne.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich heiße Ottilia 35 ich habe über 15 Jahre Migräne. Darf ich Canabidol als alternative Medizin ausprobieren ohne das ich habe bevor kein Schmerztherapie gemacht? Danke für die Antwort. Liebe Grüße.

Sehr geehrte Fragestellerin/sehr geehrter Fragesteller,

Ich bin Dr. Schürmann und werde mein Bestes tun um Ihnen zeitnah & kompetent zu helfen!

Das können Sie schon machen, allerdings erscheint es nicht sinnvoll auf die ursächlich wirkenden, sehr effektiven Triptane zu verzichten. Die schmerzlindernde Wirkung von Cannabidiol ist derzeit wissenschaftlich nicht gesichert.

Dr.Schürmann und 2 weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Die triptans wirken leider nicht so gut bei mir deswegen habe ich gedacht cannabis Therapie machen. Meine frage war ob ohne Schmerztherapie kann mich ein Alternative Arzt auch beraten/Canabidol verschreiben oder ist das ist erforderlich ? Ich habe leider nicht viel Papiere vom doctors außer die fact ich habe über 15 Jahre höllische Schmerzen und habe schon ungefähr 20 verschiedene Medikamente ausprobiert ohne Erfolg.Danke für die Antwort.
Liebe Grüße

Cannabidiol ist nicht verschreibungspflichtig. Die meisten kaufen sich Derartiges im Internet.

Am besten suchen Sie einen Neurologen auf, der Sie auch zu einer wirksamen Migräneprophylaxe beraten kann.