So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RaquelD47.
RaquelD47
RaquelD47,
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 457
Erfahrung:  Expert
112239949
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
RaquelD47 ist jetzt online.

Benötige Zweitmeinung: Diagnose: Angststörung,

Diese Antwort wurde bewertet:

Benötige Zweitmeinung:
Diagnose: Angststörung, Somatisierungsstörung.
Mehrere Jahre ohne Probleme Venlafaxin 75 mg - Max 150 mg genommen, vertragen. War psychisch sehr stabil und stand mitten im Leben.
Februar 21 Versuch ohne auszukommen, nach Absprache mit beh. Neurologen.
Rückfall nach 3-4 Monaten ohne Einnahme, Versuch venlafaxin einzudosieren schlug fehl aufgrund extremer Nebebwirkungen. Daraufhin Versuch mit Sertralin 50 mg, nach 6 Wochen aufgrund fehlender Wirkung gewechselt auf Milnaneurax. Jetzt seit 5 Wochen. Größte Nebenwirkung erhöhter Ruhepuls, war bei HA haben EKG gemacht, unauffällig aber einfach zu schnell. (Immer ca 90-110)
HA meint ich solle Milnaneurax absetzen, Neurologe meint ich soll sogar aufdosieren. (Mom. 50 mg) auf 100.
Ich bin ratlos, will auf jeden Fall dass dieses Herzrasen aufhört.
Mein Name ist Raquel Diez und ich bin seit länger als 10 Jahre Ärztin
Warum nicht ein andere Medikament probieren? Zum Beispiel Desvenlafaxin. Es ist ähnlich wie venlafaxin aber es hat wenige Nebenwirkungen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Desvenlafaxin ist in Deutschland bzw in der EU nicht erhältlich soweit ich weiß.
Handlersname ist Pristiq. Es ist relativ neu aber meines Wissens nach erhältlich
Escitalopram wäre vielleicht eine gute Idee . Selbe Familie wie Sertralin
RaquelD47 und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Dankeschön