So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 5643
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre in eigener Praxis niedergelassen mit Tätigkeitsschwerpunkt Neurologie. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Ich habe seid 1 Woche Kopfschmerzen aber nur links.

Kundenfrage

Ich habe seid 1 Woche Kopfschmerzen aber nur links. Schmerzskala 1-10 eine 4-5. ich habe keine neurologischen ausfälle. Ich habe nur kopfweh. Ich hatte im April/Mai diesen Jahres ein MRT vom schädel ohne Kontrastmittel welches vollkommen in Ordnung war. Ich nehme 75 mg diclofenac dann habe ich keine/kaum schmerzen. Ich leide auch unter nackenverspannungen. Ich habe eine Angststörung und drehe gerade voll durch weil ich denke ich habe einen Gehirntumor?! Bitte helfen sie mir Vielen vielen Dank
Gepostet: vor 11 Tagen.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 11 Tagen.

Sehr geehrte Fragestellerin/sehr geehrter Fragesteller,

Ich bin Dr. Schürmann und werde mein Bestes tun um Ihnen zeitnah & kompetent zu helfen!

Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 11 Tagen.

Haben Sie begleitende Übelkeit/Sehstörungen?

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ich habe manchmal kurz nachmittags leichte übelkeit. Ich war gestern beim Augenarzt der meinte nur mein linkes Auge wäre gereizt. Er hat auch den sichtfeld test gemacht und augendruck war alles ok.
Mein letztes mrt war im April 2021 vom kopf
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ich habe große Angst
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Hallo?
Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 11 Tagen.

Guten Morgen.

Möglicherweise ist eine Migräne (besonders wenn diese in der Familie vorkommen würde!) die Ursache. Wegen der Nackenbeschwerden ist auch ein Spannungskopfschmerz zu erwägen, auch weil Diclofenac gut wirksam war und Sie unter Nackenverspannungen leiden. Nichts spricht für einen Hirntumor. Immerhin hatten Sie erst im April ein MRT vom Kopf, das auch ohne KM aussagefähig ist.

Eine Untersuchung beim Neurologen ist angeraten, damit eine Differenzierung der möglichen Kopfschmerzformen möglich ist.17.8