So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RaquelD47.
RaquelD47
RaquelD47,
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 303
Erfahrung:  Expert
112239949
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
RaquelD47 ist jetzt online.

Hallo, Ich bin sehr beunruhigt und würde mich freuen, wenn

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,Ich bin im Moment sehr beunruhigt und würde mich freuen, wenn ein Experte mir die ein oder andere Frage beantworten würde.Lg
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Aufgrund von Missempfindungen und leichten schmerzen war ich letztes Jahr bei einem Neurolgen. Da waren alle Untersuchugen (EMG, NLG, Anamnese) unauffällig. Darauf hin bin ich zum Orthopäden und haben EInlagenbekommen. Ein Jahr später (jetzt) hatte ich die gleichen beschwerden und bin zu einem anderen Neurologen gegangen. Dort waren alle NLG´s an den engstellen auffällig, teilweise stark. Er vermutet, dass es an meinem Körperbau liegt( bin knap 2m und nur 70kg schwer) oder has ich HNPP leide.Nun machen mich aber leichte und kurze Muskelzuckungen verrückt. Seit Gestern habe ich verstärkt in der Nähe meines rechten Schulterblattes recht starke und länger anhaltende Zuckungen die immer wieder kommen und die ich durch reizen zum Zucken bringen kann.Dies macht mir dann leider doch etwas Sorgen. Leider habe ich wie viele andere gegoogled und dementsprechend viel über ALS gelesen.Laut Befund gab es keine Hinweise auf ALS ( da hatte ich auch noch nicht mal dran gedacht). Keine Pyramidenbahnzeichen. Refelxe mittellebhaft, kein Babynski Reflex und und und. Dennoch habe ich keine Ruhe.Die extrem niedrigen NLG´s sprechen laut Internet ja auch gegen ALS. dieses sollen wenn nur leicht verringert sein oder? Ein Schwäche habe ich subjektiv nicht und eine Athrophie sehe ich als Leihe nicht.Wenn ich aber Lese, das diese Zuckungen auch Erstsymptome sein können werde ich recht nervös.Vielen Dank

Sehr geehrter Ratsuchender,

mein Name ist Raquel Diez Machado und ich bin seit über 10 Jahren Ärztin. Ihre Anfrage habe ich hier bei JustAnswer gelesen und möchte versuchen Ihnen zu helfen.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Hallo Frau Dokter :)
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Haben Sie das Angebot zum Telefonieren geschickt? Ich würde gerne erst schriftlich versu*****, *****ke.

Nein, kein Angebot zum Telefonieren. Es kommt automatisch. Das brauchen Sie nicht zu wahrnehmen.

Ich arbeite gerade an Ihre Antwort.

Leider Gottes googlet viele Leute nach Symptome von Krankheiten und das ist natürlich sehr problematisch.

ALS geht immer ohne Schmerzen und zudem haben Sie Ihre Nervenleitungen geprüft bekommen, nicht nur einmal, sondern 2 Mal.

Was Sie hoch warhscheinlich haben ist einen sogenannte Somatisierungsstörung. Sie sind nervös, machen sich über diffuse körperliche Beschwerden nervös und zudem fokussieren Sie sich an eine konkrete Erkrankung.

Je mehr angespannt Sie sind, desto mehr übertragt es sich an Ihre Nerven und davon kommen die Zuckungen. Die Lösung dafür ist dass Sie an diese Zuckungen nicht drauf achten, dass Sie sich beschäftigen und Ihre Leben weiter führen. Im Verlauf werden diese Zuckungen und andere Symptome weg. Garantiert. Sie haben kein ALS.

Ich hoffe, dass meiner Antwort hilfreich ist.

Für weitere Fragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung.

Bitte nicht vergessen meiner Antwort zu bewerten so das ich meinem Gehalt bekomme und weiterhin für Sie da sein kann.

Mit freundlichen Grüßen

Raquel Díez.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Bei der letzten Untersuchung wurde leider kein EMG gemacht. Sollte ich das noch anstreben? Ich kann mir kaum vorstellen, dass es somatisch ist... Ich hatte mich erst beruhigt, da ich vllt. "nur" HNPP habe und Gestern abend jetzt plötzlich diese immer noch zucken. Ich spüre wie es teilweise richtig schnell pulsiert unter der Haut.Ist dieses Zucken durch beklopfen nicht pathologisch?
Kann ich einen Unterschied zwischen Myoklonien und Fasz. erkennen? Kann beides für eine ALS sprechen?Ich habe auch bald ein MRT der HWS aufgrund der Symptomatik. können man dort läsionen erkennen?Mit freundlichem GrußMark

Ein erneuten EMG würde Sie wieder nervös machen. Es wird in Ordnung sein.

Ein Somatisierungsstörung ist auch eine Diagnose, und lässt sich behandeln. Dadurch dass es noch ganz am Anfang ist, würde ich keine medikamentöse Behandlung empfehlen.

Ich würde eventuelle Psychotherapie empfehlen, und vor allem Veränderungen in Ihre Lebensstil, mit mehr Entspannungsverfahren und soziale Kontakte so wie Sport.

Ein MRT hat den Ziel mögliche Läsionen zu sehen, aber ich glaube dass in Ihrem Fall wird alles in Ordnung sein.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort.Ist dieses Zucken durch beklopfen nicht pathologisch?
Kann ich einen Unterschied zwischen Myoklonien und Fasz. erkennen? Kann beides für eine ALS sprechen?können Sie dazu vllt. noch etwas sagen?
Müssten denn auch am gleichen Körperteil, wenn es so wäre, Muskelschwäche oder Schwund auftreten?
Lässt sich etwas über die Dauer der Zuckungen sagen, ob Sie eher Physio- oder Pathologisch wären?Danke sehr
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Kann HNPP vllt auch die Ursache sein?

ja

zum Teil

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ich denke, dass "ja, zum Teil" war auf die HNPP frage bezogen? :)

ja, ja.

RaquelD47 und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ok, vielen lieben Dank für Ihre Zeit.
Unter Umständen werde ich vllt. noch die ein oder andere Frage haben :)
Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

Ebenfalls. Beim Fragen bin ich immer zu Verfügung.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Hallo Frau Doktor,
Ich habe Ihnen mal die bisherigen Befunde beigefügt.
Dieses Zucken hört nicht auf:/
Entweder ich fühle einfach so oder wenn ich nicht so merke, pulsiert es wenn ich mit meiner Hand drangen...
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Es pocht also quasi durchgehend... wie lange kann ein physiologischen Zucken den dauern???
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Datei angehängt (ZL624MM)

Also, die Befunde sind absolut in Ordnung. Was mir auffällt ist dass Sie schon am 2020 wegen unklare Beschwerden am Bauch operiert worden. Das bedeutet, ihre Nervosität (somatisierungsstörung) dauert schon mindestens 1 Jahr.

Und es kann von allein diese Zuckungen erklären.

Es ist mir auch aufgefallen dass Auto-Antikörper zum Ausschluss eine Autoimmune Erkrankung auch durchgefürht wurden. Also egal wie lange es zuckt, nicht drauf achten. Sie haben nichts.

Mir bewundert nur dass Sie nicht zum Psychotherapeutische Betreuung verlegt wurden. Ich kann mir vorstellen dass die Ärzte haben Sie erwähnt dass es von der Psyche kommen könnte.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Guten Morgen Frau Doktor :)
Danke für ihre lieben Worte.
Die Op war, weil ich deinen entzündeten Blinddarm hatte.Ja, die Auto-Antikörper wurden abgenommen. Aber eine ALS würde man daran doch nicht erkennen oder?Ich bin schnell beim Arzt, dass ich zugeben. ICh möchte einfach nicht, dass meine drei Kinder mich dahin vegetieren sehen, wie ich meinen Vater hab über lange Zeit an Krebs sterben sehen...Ich sage mir immer... lieber ein mal zu zu viel zum Arzt, als zu wenig. Auch wenn eine frühe Diagnose bei ALS nicht helfen würde...Wie ist das Zucken bei ALS denn sonst charkterisiert? Zuckt es wirklich durchgehend und macht es auch mal ein paar tage Ruhe. Im Internet steht, dass die Zuckungen eigentlich erst auftreten, wenn die Nerven schon tot sind und der Muskel sich vergeblich versucht zu überleben. Das heisst ich müsste ja schon eine Schwäche oder Athrophie haben und das müsste der Doc doch einfach sehen oder?Und d***** *****est man wieder, dass die Zuckungen auch als aller erstes sein können... Was soll man da glauben?Zudem war mein CK wert ja leicht erhöht (den lass ich auch noch mal schecken), dass spricht ja auch für eine Muskelbeteiligung.Vielen Dank

Das mit dem CK habe ich gesehen. Es ist nur leicht erhöht und kann aber vieles bedeutet.

Ich bin immer noch der Meinung dass bei Ihnen alles in Ordung ist. Wenn Sie immer noch so beunruhigt sind, lassen Sie sich die Nervenleitungen noch mal messen und Sie werden sehen wie alles in Ordnung ist.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Wie steht es denn dazu:?Wie ist das Zucken bei ALS denn sonst charkterisiert? Zuckt es wirklich durchgehend und macht es auch mal ein paar tage Ruhe. Im Internet steht, dass die Zuckungen eigentlich erst auftreten, wenn die Nerven schon tot sind und der Muskel sich vergeblich versucht zu überleben. Das heisst ich müsste ja schon eine Schwäche oder Athrophie haben und das müsste der Doc doch einfach sehen oder?
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Hätte man im MRT der HWS denn etwas sehen müssen, wenn bei den 2. Motoneuronen etwas nicht stimmt?

Hätte man im MRT der HWS denn etwas sehen müssen, wenn bei den 2. Motoneuronen etwas nicht stimmt?

Nein, da sieht man die Motoneuron nicht.

Zuckungen sind Zuckungen. Ich bin immer noch der Meinung dass Sie echt einen Somatisierungsstörung haben. Wirklich. Und dass Die Zuckungen wegen zu viel Aufmerksamkeit an Symptome auftreten.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Danke für Ihre Antwort.
Ich hoffe Sie nehmen es mir nicht übel, ich würde aber gerne noch eine zweite Meinung zwecks meiner ganzen Fragen haben.
Bewertet habe ich Sie, sie bekommen Ihren Lohn dann trotzdem oder?Lg