So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 5645
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre in eigener Praxis niedergelassen mit Tätigkeitsschwerpunkt Neurologie. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Guten Abend, was bedeutet relativ tiefstehende

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend, was bedeutet relativ tiefstehende Kleinhirntonsillen und anlagebedingt weites foramen magnum?
Vielen Dank ***** *****Viele Grüße
Michaela Basile

Lieber Kunde, vielen Dank für Ihre Frage. Mein Name ist Dr. Schürmann und werde Ihnen bei Ihrem Anliegen helfen. Bitte warten Sie einen Augenblick bis ich Ihre Frage geprüft habe und mit einer Antwort wieder auf Sie zu komme.

In der Regel handelt es sich um einen Zufallsbefund der bei ca. 1% der gesunden Bevölkerung gesehen wird.

Nur bei Symptomen wie Kopfschmerzen, Sehstörungen oder auch Gefühlsstörungen müsste mit einem operativen Eingriff der meist gestörte Lymphabfluss im Bereich des Hinterhauptes wiederhergestellt werden.

Der Befund ist in der Regel Folge einer Entwicklungsstörung.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Aufgrund Long Covid Verdacht habe ich diesen Befund. Kann es auch daher resultieren? Dann ist ja unklar, ob ich meine kognitiven Einschränkungen aufgrund Long Covid habe oder aufgrund einer Entwicklungsstörung

Kognitive Einschränkungen wären durch die tiefstehenden Kleinhirntonsillen ja nur dann zu erwarten, wenn es dadurch zu einer chronischen Liquordruckerhöhung mit nachfolgender Schädigung des Grosshirns gekommen wäre. Das scheint mir aber -soweit mir die Informationen von Ihnen vorliegen- nicht der Fall zu sein. Die Veränderung ist angeboren und entwickelt sich im Lauf des Lebens. Corona löst das nicht aus. Möglicherweise ist die Symptomatik auf Long Covid zu beziehen.

Dr.Schürmann und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.