So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 6606
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre in eigener Praxis niedergelassen mit Tätigkeitsschwerpunkt Neurologie. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Hallo, ich habe regelmäßig Kopfschmerzen, Migräneattaken,

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe regelmäßig Kopfschmerzen, Migräneattaken, zur Zeit nehme ich immer Ibuprofen aber das hilft nicht wirklich. Ich würde mich über tipps freuen. Liebe Grüße
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 19 jahre weiblich Ibuprofen und Mcp-Tropfen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Neurologe wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein danke

Sehr geehrte Fragestellerin/sehr geehrter Fragesteller,

Ich bin Dr. Schürmann und werde mein Bestes tun um Ihnen zeitnah & kompetent zu helfen!

Haben Sie während der Kopfschmerzen Übelkeit und Sehstörungen? Gibt es in Ihrer Familie Migränepatienten?

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
220;belkeit und Erbrechen. ja meine Mutter und Oma sind auch betroffen. In jungen Jahren stärker als jetzt
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Ich kann nicht telefonieren

Danke für Ihre Rückmeldung

Dann besteht an der Migränediagnose kein Zweifel. Die wirksamsten Medikamente sind die sogenannten Triptane (Sumatriptan,Zolmitriptan und andere). Sie sollten Ihren Hausarzt auf eine entsprechende Verordnung ansprechen.

PS: Ein Telefongespräch ist nicht erforderlich.

Dr.Schürmann und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.