So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RaquelD47.
RaquelD47
RaquelD47,
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 183
Erfahrung:  Expert
112239949
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
RaquelD47 ist jetzt online.

Hallo mein Vater 77 Jahre alt hat seit 20 Jahren

Kundenfrage

Hallo mein Vater 77 Jahre alt hat im Prinzip seit 20 Jahren im Lendenbereich Rückenschmerzen und konnte damit gut leben . Handelt wurden diese Schmerzen meist nur mit Salben . Allerdings vor fünf Wochen wurden die Schmerzen so schlimm dass er sich überhaupt nicht mehr bewegen konnte . Darauf hin kam er ins Krankenhaus und wurde auch mehrere MRTs unterzogen . Dabei wurde lediglich festgestellt dass das altersbedingten Verschleißerscheinungen der Wirbelsäule sind und diese nicht reparabel . Er wurde wieder nach Hause geschickt und liegt nun in einem Pflegebett und kann sich nicht oder unter Schmerzen bewegen . Meine Frage an Sie besteht die Möglichkeit das sich dort eine Entzündung gebildet hat die man eventuell behandeln kann . Oder gibt es Schmerzmittel speziell dafür .
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Alter 77 männlich Der Medikamentenplan ist umfangreich Da ich auch altersbedingten Zucker haben Amlodipin Amoxicillin Gegen die Schmerzen bekomme ich Ortoton 750 mg vier Stück am Tag
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Neurologe wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich konnte bis vor sechs Wochen noch laufen und heute liege ich mit Windel im Bett und weiß nicht warum
Gepostet: vor 17 Tagen.
Kategorie: Neurologie
Experte:  RaquelD47 hat geantwortet vor 17 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

mein Name ist Raquel Diez Machado und ich bin seit über 10 Jahren Ärztin. Ihre Anfrage habe ich hier bei JustAnswer gelesen und möchte versuchen Ihnen zu helfen.

Tut mir sehr leid, dass Ihrem Krankheitsbild sich so gespitzt hat.
Wenn er unten 4 Mal 750 mg Orthoton immer noch Schmerzen hat, bedeutet es dass eine mögliche Entzündung der Nebenmuskulatur als Ursache für seine Schmerzen ausgeschlossen ist.
Das bleibende wäre LWS zu operieren. Aber eine LWS op garantiert nicht dass der Patient wieder laufen kann oder schmerzfrei sein wird.

Meine Empfehlung ist, dass Sie eine Klinik für Schmerztherapie besuchen. Dort werden die Ärzte vielleicht schaffen die Nerven die Sie weh tun zu blockieren so, dass Sie eine bessere Lebensqualität haben können.

Ich hoffe, dass meiner Antwort hilfreich war.

Bei weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Bitte nicht vergessen meine Antwort zu bewerten so, dass ich meinem Gehalt bekommen und weiterhin für Sie da sein kann.

Mit freundlichen Grüßen

Raquell Díez.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Danke für Ihre Antwort aber gibt es ein Medikament dass ihn wenigstens zeitweise schmerzfrei macht ?
Würde dies selbstverständlich mit dem Baden Arzt besprechen.
Ich habe auch schon eine Klinik für Wirbelsäulen und Neurologie Schäden allerdings könnte ich ihn dort nicht mal hin transportieren .
Experte:  RaquelD47 hat geantwortet vor 17 Tagen.

Alle Medikamente die von den Opiat Familie kommen (Tilidin, und andere die auch Morphin drin haben). Diese
Medikamente sollten aber vorsichtig behandelt werden, weil sie bei Alte Menschen Verwirrheitszustände verursachen.
Ich weiß, dass bei DRK Kliniken in Berlin auch einer Schmerztherapie Abteilung gibt.
Gibt es keine Chance mit dem Arzt zu reden und dass er Krankenwagen Transport bekommt?
Auch Nervenblockaden werden manchmal mittels Spritzen mit Kortikoid durchgeführt.

Experte:  RaquelD47 hat geantwortet vor 17 Tagen.

Ich hoffe, dass meiner Antwort hilfreich war.

Bei weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Bitte nicht vergessen meine Antwort zu bewerten so, dass ich meinem Gehalt bekommen und weiterhin für Sie da sein kann.

Mit freundlichen Grüßen

Raquell Díez.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort
Würden Sie jetzt eher eine Schmerzklinik empfehlen oder eine Wirbelsäulen-Neurologie Klinik ?
Mit freundlichen Grüßen
Ja ich muss mal abklären ob ein Transport möglich ist aber die Kliniken sind alle 400 km weit weg ‍♀️
Experte:  RaquelD47 hat geantwortet vor 16 Tagen.

Der Fall Ihrem Vater ist besonders kompliziert. Ich würde versuchen alle beide zu kontaktieren, denn Fall zu vorstellen und gucken, was sie mir anbieten können.

Eventuell würde ich als Erstens Ihrem Vater beim Neurologie-Wirbelsäule Klinik vorstellen, dann die Befunde beantragen und mit diesem Befunde zu Schmerzklinik gehen. Somit haben Sie beide Möglichkeiten.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Vielen Dank ***** ***** bekommt er Fentanyl 12 uq /H Schmerzpflaster alle drei Tage
Gestern ging es ihm damit ganz gut ich will mal schauen wie es heute ist.
Aber ich nehme an das beginnt erst mal nur den Schmerz und nicht die Ursache ?
Experte:  RaquelD47 hat geantwortet vor 14 Tagen.

Ganz genau, es wirkt an den Schmerz, nicht an die Ursache. Trotzdem, wenn es ihm damit gut geht sind es gute Nachrichten. Einem Neurologen wird Sie sagen, ob es sich überhaupt lohnt an die Ursache zu arbeiten oder nicht.

Hauptsache es geht ihm gut.

Ich hoffe, dass meiner Antwort hilfreich war.

Bei weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Bitte nicht vergessen meine Antwort zu bewerten so, dass ich meinem Gehalt bekommen und weiterhin für Sie da sein kann.

Mit freundlichen Grüßen

Raquell Díez.

Experte:  RaquelD47 hat geantwortet vor 14 Tagen.

Ich hoffe, dass meiner Antwort hilfreich war.

Bei weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Bitte nicht vergessen meine Antwort zu bewerten so, dass ich meinem Gehalt bekommen und weiterhin für Sie da sein kann.

Mit freundlichen Grüßen

Raquell Díez.