So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 35928
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Schmerzen in der dominanten linken Hand. Körperlich

Diese Antwort wurde bewertet:

Schmerzen in der dominanten lin***** *****d. Körperlich anstrengende Arbeit. Nachts mehrmaliges wachwerden durch Schmerzen in Mittelfinger und co die bin in Arm strahlen. Taube Finger auch im Alltag, Probleme beim greifen, Faust machen nicht mehr ohne Schmerzen möglich. Am Montag wieder Arbeit. Was kann ich tun
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 33, weiblich, keine medikamente.. bei Schmerzen Paracetamol, hilft nicht
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Neurologe wissen sollte?
Fragesteller(in): Brauche eine akute Lösung, so kann ich nicht arbeiten

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Fachärztin mit 33 Jahren medizinischer und schmerztherapeutischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Das liest sich wie ein Karpaltunnelsyndrom, eine Verengung der Sehnenfächer im Handgelenk durch Überlastung. Damit sollten Sie auch nicht arbeiten! Falls Sie das heute müssten, kann man Sie in der kassenärztlichen Notfallambulanz krank schreiben und später beim Hausarzt. Die Hand sollte komplett geschont werden. Wird es nicht besser, wird ein Orthopäde eingeschaltet werden müssen, dazu muss eine Messung der Nervenleitgeschwindigkeit durch einen Neurologen erfolgen, die zeigt, wie schwer die Nerven beeinträchtigt sind.

Paracetamol kann hier nicht helfen, nur absolute Schonung.

Ich wünsche Ihnen das Allerbeste und danke ***** *****ür eine freundliche Bewertung meiner Hilfe.

Dr. Gehring und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.