So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 35579
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich bekomme alle 4 wochen eine lokalinjektion Volon A

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bekomme alle 4 wochen eine lokalinjektion Volon A
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): wegen facettensyndron.ich bin 74 weiblich ziemlich adipös.meine Orthopädin hat angst wegen systemischen risiken.zu recht?
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Neurologe wissen sollte?
Fragesteller(in): Parkinson,Hypertonie

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Fachärztin mit 33 Jahren medizinischer und schmerztherapeutischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Aber ja! Auf keinen Fall sollte man regelmäßig Volon A injizieren, weil das Osteoporose und Nebennierenschwäche fördert sowie definitiv früher oder später einen Diabetes auslöst, gerade wenn man schon übergewichtig ist. Außerdem führen solche hohen Kortisongaben zu Fettablagerungen an Bauch und Nacken und "Schwangerschaftsstreifen" durch Schädigung der Haut.

Darum kann man mal Kortison an die Facetten geben, aber das sollte die absolute Ausnahme sein. Gerade Volon A wirkt ja einige Wochen lang, so stehen Sie darunter eigentlich jeden Tag unter Kortisontherapie. Da wäre ein Physiotherapiekonzept verbunden mit Diät und einer angemessenen Schmerztherapie die deutlich sinnvollerer Therapie.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
ich habe schon 1jahr lang cortison bekommen und weder cushing noch sonst was bekommen.erst die letzten 3 Infektionen waren Colon A.ich bin übrigens FÄ für Gynäkologie

Dann kennen Sie ja die Physiologie und wissen, dass das keine Dauerlösung ist, weil der, Cushing früher oder später doch kommt. Es wäre hilfreich gewesen, wenn Sie gleich Ihren Beruf geschrieben hätten, dann hätten wir auf anderer Ebene diskutieren können.

Sie wissen dann aber auch die Antwort auf Ihre Frage: Ja, sie hat Recht, und darum ist es schon auf Grund ihrer Sorgfaltspflicht klar, dass sie nicht einwilligen kann, auch, wenn es Ihnen noch gut geht.... Bis auf das dadurch geförderte Übergewicht.

Alles Gute und kollegiale Grüße!

Guten Tag,

Gern war ich für Ihre Frage da. Sie haben meine Antwort gelesen und ich hoffe, sie war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung. Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer,

Ihre Dr. Gehring

Dr. Gehring und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
bei mir hat Colon A gerade mal 1 Woche gewirkt.ich habe unerträgliche Schmerzen.ich weiss dass ich abnehmen muss aber was mache ich bis 30 Kilo Weg sind?

Schmerztherapie mit Tramadol, Valoron Uhr/ oder Novalgin und Physiotherapie.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
ich tramadol seit monaten.was soll die physiotherapie bringen.ich habe schmerzen beim laufen von mehr als 50 meter,vom allem bei dem ich mich vorbeugen muss.wenn ich mich setze brennt es noch ein bischen dann sind die schmerzen weg.jeden tag stehe ich 50 min auf einer powerplate und hab mir ein liegefahrrad gekauft,bei dem ich vom sessel aus täglich 2x1std radele.bauchübungen habe ich versucht,kriege dann schnell Muskelkrämpfe.ausserdem habe ich immer muskelschmerzen ,paraesthesien am li seitl.oberschenkel.meine orthopädin hat mir eine verödung der betroffenen Nerven vorgeschlagen.schönes wochenende

Das wünsche ich Ihnen auch!