So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RaquelD47.
RaquelD47
RaquelD47,
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 129
Erfahrung:  Expert
112239949
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
RaquelD47 ist jetzt online.

Hallo! Habe bei meiner Mama (80a, fortgeschrittene Demenz)

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo! Habe bei meiner Mama (80a, fortgeschrittene Demenz) ein ca 2Euro grosses Hämatom (Schwellung) am Kopf occipital gefunden. Sie noch ihre 24h Betreuung kann eine Angabe machen was passiert ist
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): ....und mrin Problem dazu ist, dass meine Mama stark Blutverdünnt ist mit Sintrom (INR 4) - die Sorge besteht nun ob sich ein chron. SDH entwickeln kann und wie ich das klinisch bei einem dementen Menschen erkennen kann. Danke!
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Neurologe wissen sollte?
Fragesteller(in): Nur eben die frontotemporale Demenz seit 3 Jahren und die Blutverdünnung mit Sintrom und INR 4 sowie unklarer Ursache/Geschehen des Hämatom. Danke

Sehr geehrter Ratsuchender,

mein Name ist Raquel Diez Machado und ich bin seit über 10 Jahren Ärztin. Ihre Anfrage habe ich hier bei JustAnswer gelesen und möchte versuchen Ihnen zu helfen.

Bei der Angaben was Sie machen: Blutverdünner plus 80 Jahre, lohnt es sich nach einem SDH zu schauen.

Das Beste ist, wenn Ihre Mutter bald ein CT des Kopfes bekommt. Das bekommt die Dame, wenn Sie ihr zur Rettungsstelle bringen.

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Natürlich wäre ein cCT das Beste - aber es ist Freitag abends und wir wohnen in Innsbruck/Tirol. Da hat kein CT Institut (ausser die Uniklinik) offen. Daher frage ich Sie ob man das auch klinisch erkennen kann (im Verlauf).

Ansonsten sollen Sie beachten dass Ihre Mutter keine Vigilanzminderung (Schläfrigkeit, Benommenheit) eingeht, das ist ein Zeichen von Blutung.

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Ok. Danke!

Dann mit der Dame zum Uniklinik.

Ich hoffe, dass meiner Antwort hilfreich war.

Bei weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Bitte nicht vergessen meine Antwort zu bewerten so, dass ich meinem Gehalt bekommen und weiterhin für Sie da sein kann.

Mit freundlichen Grüßen

Raquell Díez.

Bei weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Bitte nicht vergessen meine Antwort zu bewerten so, dass ich meinem Gehalt bekommen und weiterhin für Sie da sein kann.

Mit freundlichen Grüßen

Raquell Díez.

RaquelD47 und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.