So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RaquelD47.
RaquelD47
RaquelD47,
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 134
Erfahrung:  Expert
112239949
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
RaquelD47 ist jetzt online.

Guten Abend, Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend,
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 42 männlich Opipramol 50mg und nach Bedarf IBU 400 oder Ass. Ich habe eine Frage: Am 5.5.21 habe ich Biontech erste Impfung gehabt. Am 11.5. habe ich auf der rechten Seite 4cm über dem Ohr Kopfschmerzen bekommen. 3 Ärzte habe gesagt, es sei keine Thrombose!
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Neurologe wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich leide unter generalsiert Angststörung. Ich Frage mich seit 14 Tagen, was mir da Schmerzen machen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

mein Name ist Raquel Diez Machado und ich bin seit über 10 Jahren Ärztin. Ihre Anfrage habe ich hier bei JustAnswer gelesen und möchte versuchen Ihnen zu helfen.

Ich kann in aller Ruhe meine ärztlichen Kollegen bestätigen. Es sei keine Thrombose. Einer Thrombose zeigt sich was anders, nicht mit Schmerz in einer Seite der Kopf.

Außerdem ist die Pfizer Impfung weniger bekannt für Thrombose.

Meiner Meinung nach, haben Sie nach der Stress mit der Impfung einer Schub ihrer Angststörung.

Ich empfehle Sie Folgendes:

1-Ablenkung: viel Sport Treiben, unten Leute zu gehen und angenehmen Tätigkeiten nachzugehen. Das hilft und lenkt Sie von ständige Überprüfung Ihre Symptome.

2-Entspannungsverfahren wie PMR nach Jackobson. Die Anleitung finden Sie auf Youtube und Sie sollten es jeden Tag 20 Minuten üben.

3-die Dosis von Opipramol kann ruhig auf 100 mg gehen. Maximaler Dosis ist 300 mg pro Tag, also keiner Angst da.

4-Psychotherapie um die Gründe für Ihre Angst zu entdecken wäre auch eine gute Option.

Ich hoffe, dass meiner Antwort hilfreich war.

Bei weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Bitte nicht vergessen meine Antwort zu bewerten so, dass ich meinem Gehalt bekommen und weiterhin für Sie da sein kann.

Mit freundlichen Grüßen

Raquell Díez.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
OK, vielen Dank. wäre ich falls es eine Thrombose gewesen wäre dann schon tot? Kann der Schmerz an dieser Stelle vielleicht von einem Tumor kommen oder ist es vielleicht eine Nervenentzündung? Wenn sie mir die Fragen noch beantworten könnten, wäre ich ihnen dankbar und beruhigter.

Die Hirntumoren zeigen sich durch eine Veränderung/Verschlechterung der Funktionen was zu dem Gebiet wo den Tumor ist passen. Kopfschmerz kann auch stattfinden, aber es ist selten ein Zeichen eines Tumors. Ganz wichtig ist es auch dass jeder Tumor hat ihre Alter (nicht alle Tumoren treten in den selber Alter) und Hirntumoren sind mit Anfang 40 selten.

Bei Thrombose stirbt man nicht ab sofort (häufig stirbt man gar nicht, je nachdem wo der Thrombose stattfindet) , aber es zeigt sich auch nicht als Schmerzen an den Seite der Kopf.

Seien Sie deswegen beruhigt. Sie haben ja einer Erkrankung: Ihrer Angst und wenn Sie es behandeln wird alles automatisch besser.

RaquelD47 und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.