So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A Stein.
A Stein
A Stein, Facharzt für Neurologie
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 761
Erfahrung:  Angestellter Arzt
102819083
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
A Stein ist jetzt online.

Hallo, ich habe 1x die Woche kopfschmerzen derzeit mal stark

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe 1x die Woche kopfschmerzen derzeit mal stark mal weniger habe auch öfters migräne.
in letzter zeit aber eher weniger vom nacken sondern jetzt seit neusten von der Stirn her mittig.
Nach der Kopfschmerzphase habe ich oft an der stirn um die nase herum dann noch so leichtes krippeln und zucken.ist das alles normal? vor 4 Wochen hab ich Biontech bekommen eine Thrombose etc wäre zu späth? zumal das Blutbild letzte Woche bis auf meine probleme wie vor corona nichts verschlkimmert hat hätte man bestimmt ja an thromboszytzen etc denke ich bemerkt.Desweiteren ist mein CRP oft derzeit zwischen 5-8 und labor sagt normal ist bis 5 hab auch auch gelesen erwachsene männer ist normal bis 10 und ab 10 bis 50 ein leichter infekt etc was wäre dann so eine minimale steigerung? zumal ich derzeit öfters herzstolpern habe aber kardio sagt ist soweit ok muss mehr sport machen und candesartan nehmen dann geht das weg. aber ein infakt wäre das nicht?

Sehr geehrter Kunde von Justanswer,

ich freue mich;Ihnen beratend zur Seite stehen zu dürfen.

Das was Sie beschreiben klnigt ganz nach einer typischen Migräne, es besteht keinerlei Grund zur Sorge.

Hinweise auf eine Thrombose gibt es nicht.

Das CRP ist höchstens ein ganz klein bisschen erhöht , auch dass ist Nichts besonderes.

Auf Hinweise auf einen Herzinfarkt gibt es nicht.

Alles in Ordnung.

Ich hoffe ,Ich konnte Ihre Frage hiermit beantworten.

Falls Sie noch Rückfragen an mich haben,so stehe ich Ihnen gerne weiterhin zur VErfügung.

Wenn dem nicht so sein sollte,würde ich mich über eine positive Bewertung meiner Antwort sehr freuen.

Vielen Dank!

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Und Thrombosen sinus wegen biontech nach 4 Wochen ausgeschlossen?

Ohne Sie körperlich untersuchen zu können, kann ich nichts ausschließen.

Jedoch kann ich Ihnen mitteilen, dass ich dies nach dem was Sie schreiben für unwahrschienlich halte.

Haben Sie noch weitere Fragen an mich?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Aber ich sag mal generell bei biontech? sehe gerade bin in der 5ten Woche dachte immer die ersten 2 sind die risiko Situationen? Die Kopfschmerzen sind besser zu gestern merke immer noch ein leichten Druck zwischen den Augen und kribbeln in der stelle das hatte ich aber schonmal. Übelkeit hält sich in griff und thronbozyten wahren ok letzte Woche.

Die Biontech Impfstoffe gelten als sicher und gut verträglich. Impfreaktionen und Impfkomplikationen sind sehr selten.

Falls Sie sich weiter Unsicher fühlen,können Sie jedoch beim HNO Arzt einen Ultrschall der Stirn höhle durchführen lassen,wenn Sie das beruhigen würde.

Noch weitere Fragen?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Also nach 5 Wochen eher unwahrscheinlich eine sinus trombose?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Weil habe gelesen nur bis 14 Tage ist das auch so pauschal sagbar?

Wie gesagt,ich kann Ihnen lediglich Wahrscheinlichkeiten angeben nach den generellen Informatioen zu dem Impfstoff,danach unwahrschienlich.

Falls Sie noch weitere Rückfragen an mich haben,stehe ich Ihnen gerne weiterhin zur Verfügung.

Wenn dem nicht so sein sollte,würde ich mich von Ihnen verabschieden und mich aber eine positive Bewertung meiner Antwort sehr freuen. Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

A Stein und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe sie bewertet könnten Eventuell auch kann dieser candesartan die Kopfschmerzen auslösen

ja,Candesartan kann Kopfschmerzen verursachen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

A.STein

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Der augen artz hätte keine Staungs pupille und das wäre schonmaö gut weil bei 2 tage Kopfschmerzen und einer sinus thrombose liegt die bei weit über 80% vor wenn es so wäre. Stimmt das

ja, das stimmt so.