So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 35584
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, Ich habe seit Februar Schmerzen um

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, Ich habe seit Februar Schmerzen um Lendenwirbelbereich. Das ist aber mit einem MRT abgeklärt worden. Ich habe da einen Bandscheibenvorfall, aber der Neurochirurg sagte mit, daß meine Wirbelsäule meinem Alter entsprechen völlig in Ordnung sei und daß dieser Bandscheibenvorfall nicht meinem Beschwerdebild entspricht.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Ich bin 64 Jahre alt, weiblich. Morgens nehme ich ein Tablette Ramilich ein und 1 Tbl. Laif 900. Abends 1 Hub Forair.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Neurologe wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich habe jetzt seit Wochen Beschwerden mit meiner Muskulatur, die an der Wirbelsäule wandern, meine Beine fühlen sich schwer an und ich kann keine langen Strecken laufen. Ich bin total erschöpft und bekomme meine tägliche Arbeit nicht mehr getan. Morgens fällt es mir schwer aufzustehen.

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Fachärztin mit 33 Jahren medizinischer und schmerztherapeutischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute, aber Sie haben gar keine Frage dazu gestellt?!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Was kann ich machen, daß es mir besser geht und steckt eine Depression dahinter?

Es scheint so zu sein, dass Ihre Schmerzen am ehesten verspannungsbedingt sind, und dann ist aktive Krankengymnastik die beste Therapie. Schwimmen ist auch schön, aber leider derzeit schwierig, progressive Muskelentspannung nach Jacobson hilft.

Da kann durchaus auch eine Depression dabei sein (Sie nehmen ja auch schon Laif), aber Ferndiagnosen kann und darf ich natürlich nicht stellen. Körper und eist beeinflussen sich gegenseitig, und darum ist eine psychosomatische Abklärung vor Ort allemal sinnvoll. Natürlich müssten Sie auch eine Schilddrüsenunterfunktion und eine Blutarmut ausschließen lassen.

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Diese Antwort war für mich durchaus befriedigend. Vielen Dank!

Sehr gern geschehen! Für eine freundliche Bewertung bitte ganz nach oben scrollen. Danke ***** ***** Gute!

Dr. Gehring und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.