So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 32965
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Chronische Schlaflosigkeit seit mehreren Monaten/Jahr, Alter

Diese Antwort wurde bewertet:

Chronische Schlaflosigkeit seit mehreren Monaten/Jahr, Alter 76, keine Teilnahme am Alltag mehr möglich
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Mann, 76, Herz Ass, Bicalutin 150, Cholesterinsenker, ab und zu Zicoplan, aber ohne Effekt
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Neurologe wissen sollte?
Customer: Schlaflosigkeit kam nach dem Herzinfarkt vor über 2 Jahren und hat sich schleichend soweit verschlimmert, dass fast überhaupt kein Schlaf mehr möglich ist. Urologe meinte, dass es wahrscheinlich mit dem Bicalutin Zusammenhängen könnte. Es ist aber kein Alltag mehr möglich, nur noch abends kurz aufstehen, Tabletten und etwas essen, da schwach und müde
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Es wurde auch versucht am Abend Opipram 50mg einzunehmen. Auch ohne Effekt, höchstens benommen oder schwindelig, aber immer schlaflos. Was kann genommen werden, um endlich mal zu schlafen?

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Fachärztin mit 33 Jahren medizinischer und schmerztherapeutischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute. Habe ich Sie richtig verstanden, dass Sie den ganzen Tag m Bett liegen und nur abends kurz aufstehen?

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Ja, weil ich nicht schlafen kann, müde bin und ich mich schlapp fühle. Ich setze mich schon an und zu ins Wohnzimmer oder Küche.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Das ist seit vielen Monaten so und mein Hausarzt hat mir zusätzlich zopiklon und diverse homöopathische Schlafmittel verschrieben, aber ich kann trotzdem nicht schlafen. Der Urologe meinte, dass es vermutlich mit dem Bicalutin 150 Zusammenhängen könnte. Aber ich kann so nicht weiterleben, ich komme ja noch nicht mal mehr täglich raus oder zum einkaufen. Ich möchte einfach nur mal ein paar Stunden schlafen können.

Ich verstehe. Damit ist natürlich für Ihren Biorhythmus der Tag- Nachtrhythmus fast ganz aufgehoben, also der Reflex: "Ich liege im Bett, also ist Schlafenszeit" wurde Ihnen abtrainiert. Ich würde mich zunächst mal in einem Schlaflabor untersuchen lassen mit der Frage, wie viele Stunden Sie effektiv schlafen Parallel dazu ist es wichtig, dass Sie nachts nicht länger als 7 Stunden im Bett liegen, tags ist eine Stunde Mittagsruhe ok. Bitte bedenken Sie, dass Sie dann auch ausruhen wenn Sie nicht schlafen!

Ja, Bicalutin kann das verursachen, und dann muss man eben ernsthaft überlegen, darauf zu verzichten. Homöopathie wirkt nicht und Zopiclon nur 1 bis 1,5 Stunden. Man könnte Ihnen ein Benzodiazepin wie Lendormin aufschreiben, aber das nur für höchstens jede 3. Nacht und nur, bis der Rhythmus sch wieder eingependelt hat.

Tags müssen Sie versuchen, so aktiv wie möglich zu sein! Wenn Sie fast nur im Bett sind braucht der Körper nachts nur 3 Stunden Schlaf!

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Würden Sie einen Besuch trotzdem für sinnvoll halten? Bekomme ich dieses vorgeschlagene Medikament von meinem Hausarzt verschrieben?

Was für einen Besuch?

Das kann der Hausarzt verschreiben, ja, aber er muss wegen der möglichen Suchtentwicklung sehr zurückhaltend damit sein.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.