So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Franco Morbiducci.
Franco Morbiducci
Franco Morbiducci,
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 173
Erfahrung:  Facharzt Neurologie at Medizinische Hochschule Hannover
109494446
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Franco Morbiducci ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe eine Frage bezüglich meines Vaters. Bei

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich habe eine Frage bezüglich meines Vaters. Bei ihm ist die Demenz weit fortgeschritten. Ein irrtümlich diagnostizierter Parkinson ist hinfällig. Die letzten Eingriffe waren setzen eines dauerhaften Blasenkatheters (Harnverhalt) und PEG aufgrund Schluckstörungen (keine Nahrungs- und Flüssigkeitszunahme mehr möglich). Er bekommt an Medikamenten nur noch einen Magen- und Blasenschutz und zu Nacht Quetiapin. Bei den letzten Schüben hatte er vermehrt Naselaufen (Hirnwasser?). Es ist jetzt so, dass er nicht mehr in der Lage ist, die zähe Spucke, die sich bildet auszuspucken. Er kneift regelrecht den Mund zusammen. Dadurch wird der Speichel immer mehr. Wie können wir hier helfen? Das es von der Symptomatik schlimmer wird, ist uns bewusst. Habe Sorge, dass sich durch das verschlucken eine neue Lungenentzündung anbahnt.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 75, männlich, methionin 500 1-1-1, esomeprazol 1-0-1, quetiapin 0-0-1
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Neurologe wissen sollte?
Customer: momentane blasenentzündung die mit Antibiotika behandelt wird. Da weiß ich aber das Medikament nicht. Katheter wurde Freitag gewechselt. Bekommt gegen die Bauchschmerzen novaminsulfon.

Guten Tag,

ich bin Facharzt für Neurologie und werde versuchen Ihnen zu helfen. Ihr Vater scheint an einer fortgeschrittenen neurologischen Erkrankung zu leiden der man bisher keinen Namen gegeben hat. Es könnte zum Beispiel ein Morbus Parkinson (oder eine andere neurodegenerative Erkrankung) vorliegen und aktuell in einer akinetischen Krise (behandelbar) sein. Eine Schlucksstörung und zäher Schleim suggeriert eine beginnende Lungenentzündung (Fieber?). Ich weis nicht seitwann er sich in diesem Zustand befindet und somit nicht ob er sich am Ende einer fortgeschrittenen neurologischen Erkrankung befindet oder ob der Zustand behandelbar ist. Ich denke es wäre gut, wenn nicht schon alles geklärt ist, dass sich ein Neurologe ein klinisches Bild machen kann (auch über eine Notaufnahme) wenn dies dem mutmaßlichen Willen Ihres Vaters entspricht.

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Vielen Dank für die Antwort. Fieber liegt nicht vor. Ich denke wir den den Weg über den Notdienst gehen müssen
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Was hat es mit diesem Wasser aus der Nase zu tun? Auffällig ist es, dass es sich bei jedem Schub ankündigt. Kann es mit dem hirndruck Zusammenhängen?
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Ein morbus Parkinson ist klinisch ausgeschlossen worden

Es gibt sehr seltene Ursachen für einen Liquor-Leck, zum Beispiel ein Trauma mit einer Schädelfraktur. Welche Diagnose wurde bisher gestellt?

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Mein Vater hatte vor 30 Jahren einen Badeunfall. Hat einen Köpper in einen Pool gemacht und ist mit dem Kopf aufgeschlagen. Da lief damals Hirnwasser aus der Nase. Der Orthopäde hat nichts veranlasst.

Also leidet Ihr Vater noch an den Folgen dieses Sturzes. Ein Liquor-Leck, wie oben erwähnt kann eine der Folgen sein. Eine MRT Untersuchung, sollte man eine Konsequenz ableiten wollen (z. B. OP), wird zur Feststellung dieser Komplikation empfohlen.

Ist das verständlich? Haben Sie noch Fragen?

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Vielen Dank für die vielen hilfreichen Infos. Bekommen morgen ein Absauggerät. Alles weitere wird veranlasst.

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Vater viel Kraft!

Franco Morbiducci und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Vielen Dank!!!!!