So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Franco Morbiducci.
Franco Morbiducci
Franco Morbiducci,
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 175
Erfahrung:  Facharzt Neurologie at Medizinische Hochschule Hannover
109494446
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Franco Morbiducci ist jetzt online.

Hallo, ich habe zwei hämangiome in den rückenwirbeln.

Kundenfrage

hallo, ich habe zwei hämangiome in den rückenwirbeln. schmerzen in den beinen und außerdem seit jahren eine sehr fortgeschrittene myelofibrose. was tue ich? op oder lieber n icht?
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: ich bin 77 jahre, weiblich und benötige medikamente für sehr viele defizite. l-thyroxin (hashimoto) jakavi(myelofibrose) eliquis(blutverdünnung)hydromorphon(schmerzen in den beinen)und noch so einiges, denn ich habe auch noch eine milz-venen-pfortaderthrombose,daraus resultierend eine stark vergrößerte milz,probleme mit der bauchspeicheldr. d. magen und einen seh empfindlichen magen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Neurologe wissen sollte?
Customer: natürlch bin ich auf grund all dieser dinge nur noch bedingt leistungsfähig, sowohl körperlich als auch seelisch, oft sogar antriebslos und depressiv.seit neuestem besteht der verdacht auf einen herzklappendefekt ( ist noch nicht geklärt, terminschwierigkeiten)
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Neurologie
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Franco Morbiducci hat geantwortet vor 30 Tagen.

Guten Abend,

ich bin Facharzt für Neurologie und werde versuchen Ihnen zu helfen. Der Befund, Hämangiome der Wirbelknochen, ist relativ häufiger Zufallsbefund der selten die Ursache für austrahlende Schmerzen in die Beine darstellt. Wenn es Ihnen möglich ist, laden Sie den schriftlichen Befund der Untersuchung (MRT?) hoch. Meist liegt bei der Art von Beschwerden eine Nervenwurzel-Reizung auf den Boden eines Bandscheibenvorfalls oder Spinalkanalstenose. Die Behandlung sollte zunächst konservativ mit einer Kombination aus Schmerzmittel. Zu dem Hydromorphon was Sie bereits nehmen, kann das Novalminsulfon dazu genommen werden (4X1g) und ein spezielles Mitzel für Nervenschmerzen (Pregabalin, Gabapentin, Amitriptylin oder Duloxetin). Wahrscheinlich würde sich durch eine gut Schmerzbehandlung auch die Stimmung verbessern. Ohne den Befund genau zu kennen, würde ich grundsätzlich die konservativen Mitteln (Schmerzmittel+Physiotherapie) ausschöpfen bevor eine OP in Frage kommt.

Experte:  Franco Morbiducci hat geantwortet vor 29 Tagen.

Hilft Ihnen das weiter?

Experte:  Franco Morbiducci hat geantwortet vor 26 Tagen.

Bitte um kurze Rückmeldung

Experte:  Franco Morbiducci hat geantwortet vor 21 Tagen.

Bitte um Rückmeldung