So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Franco Morbiducci.
Franco Morbiducci
Franco Morbiducci,
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 172
Erfahrung:  Facharzt Neurologie at Medizinische Hochschule Hannover
109494446
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Franco Morbiducci ist jetzt online.

Hallo, meine Tochter ist 15. Seit 1-2 Wochen hat sie abends

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
meine Tochter ist 15. Seit 1-2 Wochen hat sie abends einseitig Kopfdrücken. Es kommt mal und geht, dauert aber selten länger als 60 min. Ist das was Schlimmes?

Guten Abend,

ich bin Facharzt für Neurologie und werde versuchen Ihnen zu helfen. Allein Kopfschmerzen ohne begleitende Symptomatik die spontan oder gut auf Schmerzmittel rückläufig sind kann man von einem gutartigen Kopfschmerz sprechen. Einseitig pulsierende Kopfschmerzen die ca. 1h dauern sprechen für eine Migräne. Gibt es in der Familie Migräne? Sonst weitere Beschwerden? Übelkeit, Sehsstörung? Rückzugstendenz? Oder lieber körperliche Betätigung?

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Sie hat sonst keine Beschwerden. Es drückt so mal 10 min, dann ist Pause von ein paar Minuten, dann drückt es wieder. Aber immer nur abends.
Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Es ist halt in den letzten Tagen fast täglich
Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Migräne haben wir nicht wirklich in der Familie.
Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Ich hab Angst dass es ein Tumor sein könnte

Ein Tumor macht keine Beschwerden die nach euner Stunde nachlassen. Für mich gibt es keine Hinweise auf ein Tumor.

Für die Diagnose einer Migräne benötigt man den Ausschluss von sekundären Kopfschmerzen mittels eines MRTs.

Mein Rat wäre, sollte sich am Ende der Woche noch keine Besserungstendenz einstellen, vereinbaren Sie einen Termin zur Durchführung eines Kopf MRTs. Sollte sogar eine Verschlechterung bzw. neue Symptome auftreten wäre eine sofortige Vorstellung notwendig.

Ich glaube dass die Beschwerden zum Ende der Woche deutlich rückläufig sein werden.

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Uh, das klingt beängstigend mit dem MRT. Kennen Sie Kopfschmerzen in dieser Form?

Ja, es spricht vieles für eine Migräne, insbesondere wenn man die deutlichen Wetterschwankungen in den Zusammenhang setzt. Das MRT ist eine schonende Untersuchung die einfach zur Diagnosestellung dazu gehört.

Wie gesagt, ich glaube dass die gar nicht mehr notwendig sein wird.

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Sorry - letzte Frage: sie denken dass die Beschwerden wegen des Wetters besser sein werden? Ich finde Ihre Antworten im übrigen sehr aufschlussreich, vielen Dank schonmal ��

Sehr gerne. Wetterschwankungen können Migräne Episoden triggern.

Franco Morbiducci und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Dankeschön !!

Sehr gerne, alles Gute Ihnen und Ihrer Tochter. Melden Sie sich ruhig nochmal.