So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Franco Morbiducci.
Franco Morbiducci
Franco Morbiducci,
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 173
Erfahrung:  Facharzt Neurologie at Medizinische Hochschule Hannover
109494446
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Franco Morbiducci ist jetzt online.

Guten Tag, ich bin eine Berufsmusikerin - Geigerin und habe

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich bin eine Berufsmusikerin - Geigerin und habe 2 bis 3 mal pro Jahr Nadelstichartige schmerzen an der fingerkuppe meines Fingers, mit dem ich auf die Saiten drücke. Ich war bei einem Arzt, aber er hat mir noch richtig können was genau die Ursache ist. Überreizt ist nicht so klar. Was genau passiert da medizinisch gesehen, würde ich gerne wissen und natürlich welche Therapie könnte man dagegen anwenden oder etwas zur Vorbeugung tun?! Danke sehr!
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 25, weiblich, keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Neurologe wissen sollte?
Customer: ich denke nicht. Ich setze meistens bei solchen Situation aus und mache warme Bäder, manchmal mit eingelöstem Meersalz, trage weleda Salbe gegen stumpfe Verletzungen Auf und übe nicht, aber es gab sogar einmal wo ich 3 Wochen nicht üben konnte. Ich würde gerne wissen, ob es vielleicht Therapien gibt, die die Heilung beschleunigen, weil man nicht immer einfach aussetzen kann

Guten Tag,

ich bin Facharzt für Neurologie und werde versuchen Ihnen zu helfen. Das was Sie beschreiben entspricht a. e. einer Reizung der feinsten Nervenfasern durch den Druck. Es entspricht keiner eigenständigen Erkrankung wie zum Beispiel einer Polyneuropathie. Zu einem Karpaltunnelsyndrom passt die Symptomatik ebenso nicht. Die Therapie bestünde darin den Druck zu minimieren ggf. durch Abpolsterung, ob das mit Ihrer Tätigkeit kompatibel ist wäre due nächste Frage.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für Ihre Antwort! was man vorbeugend tun könnte, dass es nicht wieder passiert? Eine Art Wärme durch Licht oder Wasser, bestimmte Salben oder sonstiges? Ist es etwas, was chronisch werden kann?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Außerdem, wäre Akupunktur etwas, was helfen könnte ?

Theoretisch bei einem Dauerdruck könnte es ein Dauerschaden nehmen, d. h vorbeugend nur die Polsterung, also Versuchen den Druck auf den freien Nervenendigungen an den Fingerkuppen zu minimieren. Akupunktur wird Ihnen da leider nicht helfen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Kann man auf einem Röntgenbild oder ähnlichem sehen wie es dort aussieht, ob es zur Zeit nur gereizt ist oder, da es schon mehrmals passiert ist, möglicherweise einen Schaden gibt?
Sollte ich ein bild machen lassen?

Ich glaube nicht das da ein Schaden bereits besteht. Die Nervenendigungen lassen sich nicht röntgen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Was wären die Anzeichen dafür, dass ein Schaden bestehe?

Ein dauerhafter Sensibilitätsverlust oder stechende Schmerzen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Es sind ja stechende Schmerzen, wie mit einer Nadel, wenn man drauf drückt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Oder sind Es dann dauerschmerzen , die stechenden Schmerzen

Dauerschmerzen oder eine Dauersensibilitätsstörung. Erfreulicherweise haben Nerven eine gewisse Regenerationsfähigkeit insb. bei jungen Patienten wie Sie. Symptome werden durch Schonung besser. Bei Zuständen die länger als 3-6 Monate andauern ohne eine Besserungstendenz, kann man davon ausgehen dass ein leichter Schaden entstanden ist. Es gibt Medikamente für ein Dauerstechen die rein symptomatisch wirken (also nicht die Ursache aber die Symptome bekämpfen).

Kommt für Sie sowas oder ähnliches in Frage https://www.amazon.de/Fingerspitzen-Fingertips-Fingerschutzkappen-Protectors-Schutzfolie/dp/B07FYN96PK

Siehe Verlinkung

Franco Morbiducci und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Das ist eine gute Idee, ich weiß nicht, ob es fürs Geigespiel sich genauso eignen würde wie für Gitarre, aber ich probiere es mal. Vielen Dank!!!