So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 4033
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre in eigener Praxis niedergelassen mit Tätigkeitsschwerpunkt Neurologie. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Hallo; ich leide seit ca 1 Monat unter Kopfdruck, der auch

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo; ich leide seit ca 1 Monat unter Kopfdruck, der auch hinter den Augen und im Bereich der Nasenwurzel spürbar ist. Der Kopfdruck ist überwiegend schmerzfrei, allerdings nervt dieser .Andere Symptome sind aktuell nicht feststellbar. Ich hatte bereits vor Jahren ähnliche Symptome, die dann wieder verflogen sind. Eine Allergie oder Nasennebenhöhlenerkrankung wurde damals ausgeschlossen. Ebenso war der Augendruck und Augenhintergrund ok gewesen. Danke für Ihre Einschätzung.Viele Grüße S. Neef
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Mein Alter ist 50 Jahre, männlich und ich nehme keine Medikamente ein.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Neurologe wissen sollte?
Customer: nein weiter ist nichts zu sagen.

Sehr geehrte Fragestellerin/sehr geehrter Fragesteller,

Ich bin Dr. Schürmann und werde mein Bestes tun um Ihnen zeitnah & kompetent zu helfen!

Falls Sie derzeit Erkältungssymptome haben sollten, müsste man noch einmal die Nebenhöhlen vom HNO Arzt überprüfen lassen.

Wenn Sie sagen, dass andere Symptome nicht feststellbar sind, gehe ich davon aus, dass Sie keine Übelkeit,Gefühlsstörungen, Sehstörungen oder Lähmungen haben.

Zur weiteren Abklärung sollten Sie sich bitte bei einem Neurologen vorstellen, der sicherlich auch ein MRT des Kopfes veranlassen wird.

Ich halte zum jetzigen Zeitpunkt einen Spannungskopfschmerz für wahrscheinlich.

Falls Sie noch offene Fragen zu Ihrem Anliegen haben, dürfen Sie diese gerne über " Experten antworten" ohne das Aufkommen weiterer Kosten stellen. Sollte ich Ihr Anliegen mit meiner Rückmeldung bereits zufriedenstellend beantwortet haben , wäre ich Ihnen sehr dankbar, wenn Sie sich kurz die Zeit nehmen könnten um mich zu bewerten(durch Anklicken von 3-5 Sternen ganz oben auf dieser Seite). Nur durch Ihre positive Bewertung erhalte ich das Honorar für meine Arbeit und die damit einhergegangenen Bemühungen Ihnen zu helfen. Herzlichen Dank und beste Grüße Dr.Schürmann

.

Dr.Schürmann und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.