So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 3784
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre in eigener Praxis niedergelassen mit Tätigkeitsschwerpunkt Neurologie. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Hallo, ich hoffe sie können mir vieleicht helfen. Mir geht

Kundenfrage

Hallo, ich hoffe sie können mir vieleicht helfen. Mir geht es nun schon eine sehr lange Zeit wiederkehren schlecht. Ich habe immer wieder mit Missempfindungen am Kopfbereich zu kämpfen wo ich auch schon 2x im Klinikum war. Hinzu fühle ich im immer wieder sehr schlapp und habe mit Infekten zu kämpfen. Meine Blutwerte wiesen nun vor 2 Wochen einen BSG Wert von 60- 70 und meine Leukozyten 13.9 auf. Nach Antibiotika gabe ging der BSG dann auf 10 - 26 und die Leukozyten auf 13,3 zurück. Nun war ich gestern und heute wieder arbeiten und bekam heute wieder komischen Druck und Missempfindungen im Kopf,.. Mein Blutdruck war dann bei 106/87 und der puls bei 99. Daraufhin bin ich nun zuhause. Bei den klinikaufenhalten wurde liquor unauffällig untersucht und im mrt wurde 2 klein glioseherde frontal rechts erkannt, die aber keine komtrastmittelaufnahme zeigten.. Ich habe langsam wirkliche Angst.. Können sie mir sagen was mit mir los sein könnte?
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 28 Jahre weiblich und nehme L- Thyroxin 75 ein
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Neurologe wissen sollte?
Customer: Nein
Gepostet: vor 20 Tagen.
Kategorie: Neurologie
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Zusätzlich sind bei mir rote Flecken auf der vorallem linken gesichthälfte zu erkennen die nach und nach mehr werden..
Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 20 Tagen.

Sehr geehrte Fragestellerin/sehr geehrter Fragesteller,

Ich bin Dr. Schürmann und werde mein Bestes tun um Ihnen zeitnah & kompetent zu helfen!

Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 20 Tagen.

Haben Sie im Bereich der Rötung eine erhöhte Berührungsempfindlichkeit?

Wurde der Liquor auf Borrelien untersucht?

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ja etwas.. Wenn ich mein Gesicht reibe, wird die Rötung etwas schlimmer.Ja das liquor wurde auch negativ auf Borreliose getestet
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Die Untersuchungen im Krankenhaus waren Ende letztes Jahr.. Da ging ich mit den starken missempfimdungen im Gesicht ins KH.. Es wurde dann vermutet das es eine aura sei... Diese aber über mehrere Wochen anhielt.. Die Blutwerte nun wurden abgenommen, da ich mich immer wieder sehr schwach fühle und über 2 Wochen immer wieder erhöhte temperatur. Corona wurde zuvor negativ getestet.
Können die Missempfindungen auch von Muskulären Beschwerden vom Nacken und der HWL kommen?
Habe die letzten Jahre sehr viel psychischen Stress.
Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 20 Tagen.

Danke für Ihre Rückmeldung.

Die Gesichtsrötung mit begleitender Berührungsempfindlichkeit lässt neben einer Gürtelrose (Zoster) auch an eine Wundrose (Erysipel) denken.Dies könnte auch die Erhöhung von BKS und Leukozyten erklären. Die Halswirbelsäule kann nicht Ursache Ihrer Beschwerden sein.

Vermutlich benötigen Sie noch einmal ein Antibiotikum.

Falls Sie noch offene Fragen zu Ihrem Anliegen haben, dürfen Sie diese gerne über " Experten antworten" ohne das Aufkommen weiterer Kosten stellen. Sollte ich Ihr Anliegen mit meiner Rückmeldung bereits zufriedenstellend beantwortet haben , wäre ich Ihnen sehr dankbar, wenn Sie sich kurz die Zeit nehmen könnten um mich zu bewerten(durch Anklicken von 3-5 Sternen ganz oben auf dieser Seite). Nur durch Ihre positive Bewertung erhalte ich das Honorar für meine Arbeit und die damit einhergegangenen Bemühungen Ihnen zu helfen. Herzlichen Dank und beste Grüße Dr.Schürmann

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Also das mit der Wundrose etc. würde eigentlich ausgeschlossen.. Der Hautarzt meinte das es eine Vorstufe einer Rosacea sein könnte.. Da die rote Stellen wie kleine Äderchen sind.Also sie meinen das diese Missempfindungen wie leichtes kribbeln und taubheitsgefühl im Gesicht und am Hinterkopf nicht durch muskuläre Probleme im Nacken und halswirbel ausgelöst werden können..?
Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 19 Tagen.

Danke für Ihre Rückmeldung

Ohne Sie untersucht haben zu können, stellt sich für mich die Frage wie man mit einer Rosazea die Enzündungszeichen im Blut erklären will. Eine Wundrose wäre was dies angeht schon plausibler.

Eine Taubheit im Gesicht kann vom Versorgungsgebiet der Nerven her nicht von der Halswirbelsäule ausgelöst werden. Lediglich kann eine Irritation des Hinterhauptnerven , der am untersten Ende des Kopfes am Übergang zur Halswirbelsäule austritt eine Taubheit und auch Schmerzen am Hinterkopf und sowie seitlich im Bereich des behaarten Kopfes erklären.

Wegen der Schmerzen im Gesicht muss auch an eine Trigeminusneuralgie (beginnend) gedacht werden.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Und wie kann dies diagnostiziert werden diese Erkrankung? Hätte man dies nicht in einem MRT erkennen können? Meine Nervenbahnen wurden damals in einem EEG auch kontrolliert!
Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 19 Tagen.

Wenn Ihre Frage sich auf die theoretisch denkbare Trigeminusneuralgie bezieht: Die Diagnose erfolgt über nicht über EEG und MRT sondern über das Beschwerdebild.