So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 883
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Meine Ärztin hatte mir vor 11 Taben Gabapentin 300 mg gegen

Kundenfrage

Meine Ärztin hatte mir vor 11 Taben Gabapentin 300 mg gegen Nervenschmerzen rund um die Knie verordnet.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich bin 68 Jahre alt, weiblich, nehme Opiate gegen die Schmerzen in meiner LWS (Arthrose mit Entzündung) und jetzt noch Gabapentin gegen die Nervenshmerzen. Und ich erlebe fürchterliches. die ersten 4 Tag war alle ok, keine Schmerzen, keine Nervenschmerzen. Seit Donnerstag ist alles ganz anders: ich bin todmüde mit Benommenheit, dazu habe ich gerade eine neue Hüfte (die dritte) bekommen, lebe allein und stolper jetzt mit diesen Krücken durch die Wohnung. Da bin ich schlagartig depressiv geworden, habe am Donnerstag Abend das Medikament abgesetzt aber diese Nebenwirkungen klingen nicht ab. Was kann ich tun? Mir geht es extrem schlecht. Ursula Stelter aus Bad Soden
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Neurologe wissen sollte?
Customer: Nein, mir fällt im Moment nichts ein.
Gepostet: vor 20 Tagen.
Kategorie: Neurologie
Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 20 Tagen.

Vielen Dank für Ihre Frage.

Ich bin Dr.Schürmann und werde Ihnen helfen.
Bitte haben Sie etwas Geduld, bis ich Ihre Frage überprüft habe.

Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 20 Tagen.

Welche Opiate nehmen Sie? In welcher Dosierung? Wann angefangen? Wann wurde die Dosis erhöht? Vielen Dank für Ihre hilfreichen weiteren Angaben.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ich nehme Oxycodon seit 1 1/2 Jahren , morgens und abends 2 x 25 mg und 3 x täglich 10 mm Oxycodon akut.
Akut-Mittel warum? Ich habe die Erhöhung von 25 mg auf 30 mg nicht vertragen, sondern innerhalb von 7 Tagen in eine Überdosierung gekommen. Daher wieder runter auf 2 x 25 mg und akut zusätzlich.
Und das von meiner Schmerzpraxis, die mir jetzt auch Gabapentin verschrieben hat.
Ganz am Anfang gab es nur 3 x 5 mm Akut, nach einem 3/4 Jahr wurde auf 3 x 10 mg Akut erhöht, weil
ich Entzugserscheinungen bekam und die Dosis auch gegen die Schmerzen nicht reichten.
Aus all diesen Gründen ist auch eine Entzugsklinik ins Auge gefaßt, zuerst mußte jedoch meine rechte
Hüfte als Notfall operiert werden. Die Entzugsklinik hat noch Probleme mit Corona-Virus.
Ja, jetzt sind Sie über alle Hintergründe informiert, mir speziell geht es jetzt jedoch um diese entsetzlichen
Nebenwirkungen von Gabapentin.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Das müßte genügen, deshalb rufe ich auch nicht an.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Kommen Sie nicht zurück? Wegen meiner Schmerzen in der LWS würde ich jetzt gerne mit Wärmflasche
auf meine Couch zurückkehren und dann den Sonntags-Krimi, genießen, sofern möglich
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ok, ich verabschiede mich dann auf die Couch. Haben Sie vielleicht schon e-mails geschickt? Ich werde nachher nachsehen.
Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 20 Tagen.

Sorry, konnte wegen Betreuung anderer Kunden leider erst auf Sie zurückkommen. Vielen Dank für die ausführlichen weiteren Angaben.Wir müssen nicht telefonieren, das geht auch schriftlich!

Zunächsteinmal: Ich halte es keinesfalls für gesichert, dass hier Nebenwirkungen auf Gabapentin im Spiel sind, wenn doch hätte sich in der Gabapentinpause ja etwas bessern müssen.

Könnte es vielleicht sein, dass Sie wegen der Hüft OP zuviel Oxycodon akut erhalten haben?

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ok, die op ist schon 5 Wochen her warum sollten sich erst jetzt solche Erscheinungen zeigen,,?
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Es gab im beipackzettel eine besondere spalte für Menschen, die opiate einnehmen
Ich halbe sie aber erst nach ein paar Tagen entdeckt, nämlich, als meine großen Beschwerden begannen und mir dann trotzdem absetzen bom G
Erhaltem blieben bis heute
Kann es sein, dass G. So lange in meinem Körper nachwirkt
Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 20 Tagen.

Enzugsymptome können noch Wochen nach Absetzen von Ocxcodon Vorhandensein bzw. wieder auftreten.

Die gleichzeitige Einnahme von Oxycodon mit Gabapentin führt zu überhöhten Gabapentinspiegeln. Aber gleichzeitig war diese Therapie - wenn ich das recht verstanden habe- nicht. Ich denke insgesamt a.e. an ein Oxycodonproblem

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Sehr geehrter Herr Dr. Schürmann,
ich kann Ihrer Sichtweise nicht zustimmen.
Die Opiate nehme ich jetzt schon 9 Monate lang. Selbstverständlich habe ich zwecks Narkose noch eine ganz andere Dosis an Betäubungsmitteln bekommen. So stark, dass ich die ersten 4 Tage nach der OP
keinerlei Schmerzen hatte und die erst am 5. Tage nach der OP auftraten. Sonst keinerlei Auffälligkeiten.
Gabapentin 300 mg gegen Nervenschmerzen nahm ich erst ab dem 3.5.2020. Meine Ärztin, die weiß,
dass ich hier noch mit Krüc***** *****tiere, sagte, "passen Sie ein bisschen auf, das Medikament macht müde und es besteht erhöhte Sturzgefahr. Um so überraschter war ich, als ich überhaupt keine Müdigkeit spürte und diese erst am 5. Tag der Einnahme doppelt und dreifach bemerkbar machte. Ich setzte das Medikament ab, aber es trat vier Tage lang keine Besserung ein. Heute, am 5.Tag, stelle ich fest, dass es besser wird.
Und so bleibt mir nur, zu vermuten, dass das Medikament sich einige Tage in mir aufbaute und jetzt
einige Tage braucht, um sich wieder abzubauen. Vermutlich auch unter dem Einfluß von Oxycodon.
So, das war`s.
Hiermit kündige ich gleichzeitig meine Probewoche bei just answer und verbleibe
mit freundlichem Gruß
Ursula Stelter
Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 18 Tagen.

Da Sie jetzt mitteilen, dass Sie nunmehr eine Besserung verspüren, gewinnt die Gabapentinhypothese natürlich an Gewicht.

Die Probewoche müssten Sie bitte über unseren Kundenservice kündigen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr.Schürmann

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Vielen Dank, ***** ***** brauche jetzt keine Beratung mehr.