So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 32066
Erfahrung:  Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo ich brauche einen Rat von einem Neurologen, 40

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo ich brauche einen Rat von einem Neurologen
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 40 weiblich
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Neurologe wissen sollte?
Customer: Nein
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo ich habe folgendes Problem Ich habe den Eindruck, dass sich die Muskulatur zwischen Daumen und Zeigefinger immer mehr abbaut. Eine direkte Schwäche hab ich nicht auch keine Ausfallerscheinungen Beim Neurologen war ich bereits NLG war unauffällig Vermutung war ulnaris Syndrom Keine Besserung durch die Schiene Ich habe weiterhin Schmerzen im Arm, in der Schulter und in der Hand Zudem habe ich vereinzelt Muskelzuckungen im linken Schulterblatt und in den Füßen Beim Orthopäde war ich auch er meinte dass es Verspannungen sind Keine Besserung durch Physio und KG Keine Besserung durch ortoton 3x2 Tabletten Was könnte es noch sein Vielen Dank für Ihre Bemühungen LG *****

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Fachärztin mit 33 Jahren medizinischer und schmerztherapeutischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute. Sie denken an ALS, oder? Seit wann haben Sie die Symptomatik?

Bitte laden Sie noch ein Foto der anderen Hand zum Vergleich hoch. Danke. Wann war die Messung der NLG?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo danke für die Antwort. Die Symptomatik besteht seit ca 2 Jahren.
Naja an ALS hab ich jetzt nicht unbedingt sofort gedacht, da ja die Symptome schon länger bestehen.Mir ist nur aufgefallen dass sich der Muskel immer mehr verkleinert obwohl ich keine spürbare Schwäche in der Hand habe ich kann auch alles greifen und mir fällt nichts aus der Hand. Das einzige was neu dazu gekommen ist ist dass der Daumen beim abspreizen und bei Bewegungen springt also. man sieht direkt wie die Sehne springt. Ich möchte nicht gleich vom Schlimmsten ausgehen. Sicher bin ich mir allerdings nicht. Deswegen frage ich nach. Die NLG war Mitte Januar. Gerne sende ich Ihnen ein Vergleichsfoto.
Vielen Dank ***** ***** für Ihre Bemühungen.

Danke. Wenn Sie Rechtshänderin sind, ist der Unterschied nicht riesig, aber doch auffällig. Ein Ulnarissyndrom würde die andere Seite (Klein- und Ringfinger) betreffen und taugt darum gar nicht als Erklärung. Haben Sie Schmerzen oder eine bekannte Daumensattelgelenksarthrose?

Wie lange behandeln Sie physiotherapeutisch?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo ja ich bin Rechtshänder. Schmerzen habe ich beginnend von der linken Schulter über den ganzen linken Arm. Die Schmerzen sind mal mehr mal weniger. Ich vermeide aber weitestgehend Schmerzmittel. Eine Arthrose ist nicht bekannt. Kann es eventuell auch von der HWS kommen? Was ich noch erwähnen muss ist das sich meine Muskeln, besonders im Nackenbereich und in der linken Schulter unwillkürlich an- und entspannen. Zwar nicht dauerhaft aber doch auffällig oft. Der Neurologe meinte aber das hat wohl keinen Krankheitswert. Was meinen Sie dazu?

Ich sehe den Krankheitswert schon, und ich habe auch den Eindruck einer leichten Muskelatrophie. Allerdings denke ich tatsächlich auch an eine Irritation im HWS- Bereich. Die aber müsste sich durch Physio schon gebessert haben. Darum würde ich jetzt ein EMG vorschlagen und ein MRT der Halswirbelsäule. Außerdem würde ich höflich fragen, was die Schiene bezwecken soll (weil ein Ulnarissyndrom genau die andere Seite der Hand betrifft), und ob Sie die nicht vielleicht weglassen können.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Eine Frage hätte ich noch kann die leichte Atrophie von der HWS kommen? Oder ist das eher unwahrscheinlich. Und um nochmal auf Ihre Eingangsfrage zu kommen bezüglich ALS
Halten Sie es für eine Möglichkeit bei der von mir beschriebenen Symptomatik. Wenn ja müssten dann nicht eigentlich schon mehr Symptome vorhanden sein nach ca 2 Jahren. Über eine abschließende Antwort würde ich mich freuen und bedanke ***** ***** vielmals im Voraus.
LG und Danke für die Beratung

Ja, darum habe ich ja das MRT der HWS vorgeschlagen!

Ich glaube tatsächlich darum nicht an ALS, weil es damit längst schlimmer sein müsste. Auch ist es sowieso eine seltene Erkrankung, erst recht bei Frauen. Aber 2 Jahre mit so leichter Symptomatik? Unvorstellbar.

Ein entspanntes Wochenende wünsche ich Ihnen!

Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 32066
Erfahrung: Ausbildung spezielle Schmerztherapie, 21 Jahre Betreuung neurol. erkrankter Patienten
Dr. Gehring und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen herzlichen Dank. Ich wünsche Ihnen auch ein schönes Wochenende
LG

Sehr gern geschehen. Danke!