So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Markus Landinger.
Markus Landinger
Markus Landinger,
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 1071
Erfahrung:  Facharzt at Praxis Kommedico
103639383
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Markus Landinger ist jetzt online.

Hallo, ich habe starke Schmerzen im großen Zeh, der dazu

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe starke Schmerzen im großen Zeh, der dazu noch an der linken oberen Ecke wie eingeschlafen ist. Mein heutiger Besuch beim Orthopäden hat gezeigt, dass die Knochen und Gelenke alle in Ordnung sind. Er meint es ist eine Protrusio L5/S1 und somit ein neurologisches Problem. Ich bin nun auf der Suche nach einem Neurochirurg und habe Sorge, dass es noch lange dauern kann, bis man die Ursache findet und man mir nachhaltig helfen kann. Daher meine Frage: Was kann ich bis dahin gegen die Schmerzen machen? Ich kann kaum noch schlafen, denn immer in den Ruhephasen sind die Schmerzen am größten. Vielen Dank ***** ***** und Gruß, Sandra
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 42, weiblich. Nehme nur Bisoprolol gegen meinen Bluthochdruck.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Neurologe wissen sollte?
Customer: Ja vielleicht noch Folgendes: Ich habe die Beschwerden seit ca. 3 Wochen. Kurz zuvor hatte ich am gleichen Zeh den Nagel recht tief eingerissen. Ich war daraufhin noch bei der Pediküre und da wurde der Nagel auf Höhe des Risses gekürzt und das tat auch kurz weh. Aber ich weiß nicht, ob es da einen Zusammenhang geben kann. Der Zeh wurde erst etwas taub und dann kamen die Schmerzen.

Sehr geehrte Fragestellerin,

ich möchte Ihnen gerne weiterhelfen. Da nur die Großzehe betroffen ist und keine Symptome am vorderen und seitlichen Ubterschenkel vorhanden sind, kann man die Wirbelsäule ziemlich sicher ausschließen. Es passt nicht zum Versorgungsgebiet der Nervenwurzel L5. Ich glaube, dass das Problem rein ein fußinternes ist. Probieren Sie einfach mal Wechselbäder mit Warm/Kalt für 10 Minuten jeden Tag. Bei Bedarf nehmen Sie antientzündliche Schmerzmittel wie Voltaren. Ich stehe für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Hallo Her Landinger, vielen Dank für ihre Antwort. Es stimmt, meine Schmerzen sind tatsächlich nur am Fuß und dort nur am großen Zeh und am Gelenk darunter. Es sind stechende, brennende und pochende Schmerzen, die sich zum Teil bis in die Fußsohle ziehen. Und eben dieses Taubheitsgefühl an der oberen linken Ecke. Der Orthopäde meinte, dass die Art der Schmerzen eher Nervenschmerzen sind und das diese in Kombination mit dem Taubheitsgefühl auf ein Problem im Bereich L5/S1 hinweisen. Wenn ich Sie aber richtig verstehe, müsste ich dafür auch noch Schmerzen in anderen Bereichen haben? Meine Schmerzen treten übrigens verstärkt in Ruhephasen auf, aber auch beim Gehen kann ich nicht normal abrollen.

Können die Beschwerden denn womöglich auch von dem zu tief eingerissenen Nagel und der Pediküre stammen? Und klingen meine Schmerzen für Sie auch nach Nervenschmerzen? Gerne werde ich nun erstmal ihren Vorschlag mit den Wechselbädern und Voltaren versuchen. Und können Sie mir sagen, wohin ich mit meinen Beschwerden sonst noch gehen kann? Der Hausarzt und Orthopäde war ja bisher die falsche Adresse und nun ist ja der Neurologe nach ihrer Antwort auch der falsche Bereich?
Vielen Dank und Gruß,
Sandra

Völlig richtig, Sie verstehen genau was ich meine. Sie müssten eben zusätzlich auch Taubheit oder Schmerzen im Unterschenkel haben. Ich würde aktuell angesichts der Corona-Problematik zu keinem weiteren Arzt gehen, sondern lokal und mit Tabletten behandeln. Zusätzlich zu den Wechselbädern empfehle ich Ihnen Umschläge mit Arnica.

Markus Landinger und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Vielen Dank für Ihren Rat. Ich versuche es nun erstmal mit ihren Vorschlägen und schaue, wie es sich in den nächsten Tagen entwickelt. Gruß, Sandra
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Hallo Herr Landinger, jetzt hab ich doch noch eine Sache: Merkwürdigerweise habe ich seit heute Bereich bekommen. Auf der anderen Seite sind die Schmerzen im Zeh etwas zurückgegangen. Ich habe bisher erst einen Arnica-Umschlag gemacht. Ist dies eventuell jetzt doch eher ein Hinweis auf eine Bandscheibenproblematik?

Können den ersten Satz nochmal neu formulieren? Ich verstehe nicht ganz, was neu ist. Ich antworte anschließend gleich.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Oh, da fehlt etwas Text im 2. Satz: Leichte Schmerzen im Ober-und Unterschenkel, sowie im rechten Lendenbereich bekommen.

Oh, damit wäre es wohl doch angebracht, eine Kernspintomographie der Lendenwirbelsäule zu machen. Es könnte doch die Nervenwurzel L5 sein.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Oh je, also doch der Gang zum Neurologen oder wohin gehe ich damit?
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ode kann auch ein Osteopath helfen?

Sie können zunächst auch den Osteopathen zur Behandlung hinzuziehen. Sollte sich hier keine Besserung ergeben, ist der Orthopäde gefragt, dann muss ein MRT gemacht werden.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ok alles klar. Dann versuche ich es erstmal mit dem Osteopath. Vielen Dank.

Sehr gerne!