So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A Stein.
A Stein
A Stein, Facharzt für Neurologie
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 562
Erfahrung:  Angestellter Arzt
102819083
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
A Stein ist jetzt online.

Bei mir würde letzten Jahres Brustkrebs festgestellt, bekam

Diese Antwort wurde bewertet:

Bei mir würde im April letzten Jahres Brustkrebs festgestellt, bekam dann bis Anfang November Chemo mit EC und Paxli,danach OP Anfang Dezember. Seit Weihnachten nun starke Muskel/ Nervenschmerzen vor allem Oberschenkel,Oberarme,Fußsohlen,Schultern nachts schlafen die Hände ein.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Weibl. 54 Jahre, Quetiapin 25mg und Escitalopram 15mg seit einigen Jahren
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Neurologe wissen sollte?
Customer: Meine Frage. Sind die Beschwerden Nachwirkungen der Chemo und was genau verursacht die Schmerzen. Ruhe oder Bewegung besser? Schmerzen treten auch in Ruhe auf

Guten Tag, sehr geehrte Kundin von Justanswer!

Ich freue mich,Ihnen hier beratend zur Seite zu dürfen!

Ich denke ,Sie liegen mit Ihrer Vermutung vollkommen richtig .

Die Sensibilitätsstörungen /Missempfindungen / Schmerzen sind mit hoher Wahrscheinlichkeit durch eine medikamentös-toxische ( giftige) Wirkung der Chemotherapeutika verursacht.

Dies ist recht häufig und lässt sich kaum vermeiden.

Zunächst empfehle ich Ihnen die Durchführung einer Nervenleitgeschwindigkeitsmessung (NLG) durch einen Neurologen.

Diese Untersuchung wird die Verdachtsdiagnose wohl bestätigen.

Zur Therapie stehen Medikamente wie Pregabalin und Gabapetin zur Verfügung.

Diese können die Nervenschmerzen häufig gut lindern.

Ob Bewegegung oder Ruhe besser sein könnten hängt von Ihrem persönlichen Wohlbefinden ab. Da gibt es keine allgemein gültige Regeln.

Die Schmerzen an sich sind durch eine Schädigung der Nerven bedingt.

Genauer gesagt : Das Gehirn interpretiert diese Schädigung als Schmerz. Aber das sind Feinheiten.

In wird geholfen werden können!

Lassen Sie sich untersuchen und sich das für Sie geeignetste Medikament verordnen!

Ich hoffe,ich konnte Ihnen Ihre Frage hiermit beantworten!

Falls Sie noch Rückfragen an mich haben so stehe ich Ihnen gerne weiterhin zur Verfügung!

Wenn dem nicht so sein sollte, würde ich mich über eine positive Bewertung meiner Antwort sehr freuen!

Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein

A Stein und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Vielen Dank für Ihre Antwort

Sehr gerne geschehen!

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein