So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alexander Franz.
Alexander Franz
Alexander Franz,
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 390
Erfahrung:  Inhaber at HNO-Praxis Franz
104408581
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Alexander Franz ist jetzt online.

Guten Tag und ein gutes neues Jahr für Sie!meine Frau hatte

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag und ein gutes neues Jahr für Sie!meine Frau hatte vor 11 Jahren eine Facialis Parese mit vollständiger halbseitiger Gesichtslähmung. Leider wurde damals von verschiedenen Ärzten (jeder wusste was anderes...selbst Akupunktur) herumgedoktert - leider ist sie heute noch immer nicht auf dem mimischen Stand wie ursprünglich. Ich merke, dass sie darunter immer wieder leidet. Haben Sie eventuell eine Empfehlung, was nach dieser Zeit noch zur Wiederherstellung unternommen werden kann? Vielen Dank! J.Häussermann
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 54, weiblich, keine
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Neurologe wissen sollte?
Customer: nicht, dass ich wüsste. Meine Frau ist ein lebenslustiger und aktiver Mensch und wünscht sich nichts mehr, als ich strahlendes Lächeln zurück. Und den temporären Tränenfluss weg.....

Guten Abend,

ich bin Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde. Sie haben zwar „Neurologie“ als Kategorie gewählt. Ich denke aber, dass ich Ihnen auch (sogar besser) weiterhelfen kann.

Wenn Sie dies nicht wünschen, sagen Sie mir einfach Bescheid.

Liebe Grüße,

A. Franz, FA für HNO

Alexander Franz und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ja, gerne. Sie sind der Fachmann.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ist es grundsätzlich möglich hier etwas Positives zu bewirken?
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Gibt es hier in Düsseldorf empfehlenswerte Spezialisten für diesen Fall? Ein Telefonat ist vorerst nicht notwendig, da ich meine Frau „überraschen“ möchte.

Ok, legen wir los. Ein Telefonat ist nicht notwendig. Dies wird automatisch von JustAnswer geschaltet und kommt nicht von mir direkt.

Ich habe zunächst ein paar Fragen an Sie:

- was war der Grund für die Gesichtsnervenlähmung?

- wie stark ist diese noch ausgeprägt? (ggf. Foto oder ich gebe Ihnen eine Tabelle, in der Sie Ihre Frau einstufen).

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Der Grund wurde im Nachhinein mit einer langjährig verschleppen falschen Zahnbehandlung angegeben - Auslöser war dann eine Erkältung. Ja bitte Fragebogen zur Einschätzung.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
linke Seite...

Tabelle:

Danke für das Foto. Auf dem Bild sieht man eine (leichte) Asymmetrie des Mundes. Der Mundwinkel links wird nicht so stark hochgezogen wie rechts. Durch die Brille gehen weitere Informationen für mich verloren.

Geben Sie mir eine Art Liste, was Ihre Frau stört:

- Tränenfluss

- Mundwinkel?

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
bei Müdigkeit oder Stress „verkrampft“ die Seite....Einstufung würde ich Stufen II bis III vornehmen, bei Mund(winkel) III bis IV
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
genau die beiden von Ihnen beschriebenen Punkte....die Lachmimik ist asymmetrisch. Bitte schreiben Sie mir, wenn ich weitere Zahlungen vornehmen soll. Danke.

Sie sollen keine weiteren Zahlungen vornehmen.

Ich weiß noch nicht, mit welchen Vorstellungen Sie an die Sache herangegangen sind. Aber durch ein Training (Physiotherapie), Reizstrombehandlung oder Medikamente (zum Cortison) wird man eine 11 Jahre alte Fazialisparese nicht mehr behandeln können.

Dies ist durch die plastische Chirurgie möglich.

Ich zeige Ihnen im folgenden welche Methoden es theoretisch gibt. Jede Methode hat seine Vor- und Nachteile und muss immer nach dem persönlichen Wunsch der Patientin gewählt werden.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Leider war der Schock vor elf Jahren zu gross, als sich selbst noch intensiv damit auseinander zu setzen....ich habe noch ein Bild gefunden mit maximal möglicher „Lachmimik“...ja, ich denke schon, dass hier nur etwas mit operativem Eingriff möglich wäre....können Sie eventuell einen Experten hier im Rheinland empfehlen? Grade für Nachsorge und weiteres ist Hannover leider zu weit.

Lassen Sie uns erst schauen, dass ich Ihnen Möglichkeiten zeige, was möglich ist. Dann kann man nach einem geeigneten Ort Ausschau halten, weil nicht jeder alles kann.

Es gilt dabei alle Faktoren zu beachten, natürlich auch den zeitlichen Faktor. Siehe folgenden Link (es wird in der Folge viel für Sie zu lesen geben. Es ist nicht einfach mit einer Sache getan...).

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
ok - gerne
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
alles klar - auf den Artikel bin ich im Vorfeld schon gestossen. Haben Sie Erfahrungswerte, wie die „Heilungschancen“ grundsätzlich stehen? Mit welchem Zeitrahmen (bis zur normalen Abheilung) und ggf. Kosten müsste man hier planen?

Sie meinen den ersten Artikel?

Ein halbes bis Dreiviertel Jahr

Bezüglich des Augentränelns wäre Botox eine Behandlungsoption:

Botox bei Behandlung von Augenträneln

Man spritzt das Nervengift in die Tränendrüse. Die Wirkung hält etwa ein Jahr und müsste dann jeweils wiederholt werden.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
ja, sorry, die Übertragung ist etwas verzögert....

Ich gehe davon aus, dass die Kosten für einen Eingriff, wie er im ersten Artikel beschrieben wird, von der Krankenkasse getragen würde. Ggf. muss man im Vorfeld einen Antrag auf Kostenübernahme stellen. Das würde der behandelnde Chirurg / das Krankenhaus mit Ihnen klären.

Bei der Methode des Fadenliftings wäre wahrscheinlich eine Privatrechnung an Sie zu stellen. Aber auch hier würde ich im Vorfeld mit der Krankenkasse sprechen.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
...vielen Dank erstmal für die detaillierten Informationen. Prof. Eisenhardt scheint ja DER Experte zu sein....Könnten Sie denn bitte für a) und b) (Botox) eine Empfehlung fürs Rheinland (wir leben in Düsseldorf) aussprechen?
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
jetzt kam gerade erst die Antwort mit Fadenlifting an....
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Liest sich ja sehr interessant....
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
...wobei sich mir nicht ganz erschliesst, wie ein „verkrampfter“ Muskel damit entkrampft werden kann!?
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Interessant wäre nun noch ein regionaler Experte wie Prof. Eisenhardt. Ich denke, dann muss ich Sie nicht länger bemühen. Schon mal im Voraus meinen herzlichen Dank für Ihr Engagement und einen tollen Start ins neue Jahr. Mit freundlichen Grüßen Jörg H.

Ich weiß leider nicht, auf welche Methode Sie gerade ansprechen

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Chirurgischer Eingriff zur „Nervenüberbrückung/Wiederherstellung“. Ist doch etwas anderes als Fadenlifting!?

Zwei komplett andere Methoden.

Mein Ziel war, Ihnen Möglichkeiten aufzuzeigen. Wie gesagt, muss man immer schauen, welche im Einzelfall passen und was gewünscht wird. Alle Methoden haben Vor- und Nachteile. Lösungsangebote gibt es auf jeden Fall.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Das meinte ich. Und wen würden Sie für den chirurgischen Eingriff empfehlen? Natürlich würde meine Frau dann im Vorfeld ausführliche Gespräche führen...
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
OK - nochmals vielen Dank und einen schönen Abend! Das stimmt mich sehr positiv fürs neue Jahr��

Ich kenne leider keinen Kollegen im speziellen, der diese Art von OP (erster Artikel) in Düsseldorf praktiziert.

Man könnte sich über das Sekretariat von Prof. Eisenhart einen Tipp geben lassen oder sich im Universitätsklinikum Düsseldorf informieren.