So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Neurologie
Zufriedene Kunden: 3026
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre in eigener Praxis niedergelassen mit Tätigkeitsschwerpunkt Neurologie
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Neurologie hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Hallo, ich möchte gerne wissen, ob eine Polyneuropathie in

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich möchte gerne wissen, ob eine Polyneuropathie in beiden Füßen durch ausgeprägte Spinalkanalstenose (LWS 3/4/5) plus Wirbelgleiten ausgelöst werden kann.
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Ergebnis ist: hochgradige Spinalkanalstenose L34 und L4/5 bei instabiler Sponylolisthesis . Vorgeschlagen wurde mir mikrochirurgische Dekompression un diesen Segmenten sowie zusätzliche Stabilisierung L3-5 mit zentraler Abstützung.

Vielen Dank für Ihre Frage.

Ich bin Dr.Schürmann und werde Ihnen helfen.
Bitte haben Sie etwas Geduld, bis ich Ihre Frage überprüft habe.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
zur Anamnese noch: beidseitig pelzige Fußsohlen

Ein Polyneuropathie der Beine / Füsse hat ein grundsätzlich anderes Verteilungsmuster (Socken-oder strumpfförmig bds.) als die Gefühlsstörungen die von der Wirbelsäule ausgehen. Diese sind segmental (d.h. dem Nervenverlauf folgend) angeordnet und können im Extremfall einer Spinalkanalstenose zu einer Gefühlsstörung der unteren Körperhälfte führen. Wichtig ist zur Unterscheidung der beiden möglichen Ursachen die klinischen Untersuchung durch den Neurologen. In zweiter Linie kommen dann technische Untersuchungen wie NLG un EMG zum Einsatz.

Wenn Sie noch Fragen zu diesem Thema haben, dürfen Sie diese hier gerne ohne weitere Kosten stellen. Sollte ich mit meiner Antwort Ihre Frage bereits zufriedenstellend beantwortet haben, bitte ich Sie höflichst um eine positive Bewertung (3-5 Sterne ganz oben, rechts auf dieser Seite anklicken), denn nur mit einer positiven Bewertung bekomme ich das Honorar für meine Arbeit und diese Antwort. Unser Dialog kann auch nach der Bewertung fortgeführt werden. Vielen Dank und beste Grüße Dr. Schürmann

Dr.Schürmann und weitere Experten für Neurologie sind bereit, Ihnen zu helfen.

Vielen Dank für das freundliche Gespräch.

Alles Gute Ihr Dr.Schürmann